Das hat Lebensmittelklarheit erreicht:

Anbieter entfernt Frubeen Trinknahrung auf ebay.de

Änderung: Der Titel des Angebotes erweckte den Eindruck, alle vier Geschmackrichtungen der Trinknahrung wären vegan. Zwei enthielten jedoch Milchprotein, was im Titel nicht erkennbar war.
Geändert

Das Angebot auf ebay.de lautete „Frubeen Vegane & Saftige hochkalorische Trinknahrung“. Kaufinteressierte konnten vier verschiedene Geschmacksrichtungen in unterschiedlichen Zusammenstellungen wählen. Je nach Angebotsvariante war nicht auf den ersten Blick ersichtlich, dass nur zwei der vier Sorten vegan waren. Der Anbieter der Trinknahrung hat das Angebot auf ebay.de entfernt.

Mindestens 2 Sorten enthalten Milchprotein als eine der Hauptzutaten.
Nachdem ich eine negative Bewertung abgegeben habe, hat der Anbieter nun of-fensichtlich zumindest in der Drop Down Liste die tatsächlich veganen Artikel als solche gekennzeichnet. Dies ist allerdings nicht zu erkennen, wenn unter "Anzahl" "2 Boxen" oder eines der beiden Probiersets ausgewählt werden. Da der Artikel in der Überschrift mit "Vegane & Saftige hochkalorische Trinknahrung | Frubeen Complete | To-Go-Boxen" beworben wird, entsteht zumindest für mich der Eindruck, dass es sich ausschließlich um vegane Trinknahrung handelt.
Verbraucherin aus Hessen vom 17.01.2022

Einschätzung der Verbraucherzentrale zur ursprünglichen Website

Zwei von vier Sorten der Frubeen Trinknahrung enthalten mit Milchprotein tierische Bestandteile. Das passt nicht zum Angebotstitel der Boxen auf ebay.de „Vegane & Saftige hochkalorische Trinknahrung“. Der Anbieter sollte die Bezeichnungen der Angebote so wählen, dass keine Missverständnisse über die Eigenschaften der Produkte entstehen können.

Darum geht’s:

Auf ebay.de gibt es unterschiedliche Angebote der vier Sorten Frubeen Trinknahrung, ein Probierset sowie Boxen mit einer oder zwei Sorten in verschiedenen Kombinationen. Die Sorten Johannisbeere und Orange enthalten mit Milchprotein eine tierische Zutat und sind nicht vegan. Die Sorten Himbeere und Vanille enthalten statt Milchprotein Sojaprotein. Sie sind vegan. Egal welches Angebot Interessierte anklicken, der Titel der Angebote lautet immer "Vegane & Saftige hochkalorische Trinknahrung“. Lediglich bei den Angeboten, die ausschließlich die Geschmackrichtung Himbeere oder Vanille enthalten, steht hinter der gewählten Geschmacksrichtung (vegan). Bei den 1er-Boxen der anderen Geschmackrichtungen, allen gemischten Varianten und dem Probierset ist nur durch Blick auf die Zutaten zu erkennen, dass nicht alle Sorten vegan sind.

Das ist geregelt:

Laut der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) müssen Informationen über Lebensmittel zutreffend, klar und leicht verständlich sein. Dies gilt auch für Angebote im Fernabsatz. Informationen über Lebensmittel dürfen zudem nicht irreführend sein, insbesondere in Bezug auf Art, Identität und auch die Zusammensetzung.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Obwohl es vier unterschiedlich zusammengesetzte Sorten der Trinknahrung gibt und diese in verschiedenen Kombinationen und Mengen angeboten wurden, lautete der Titel des Angebotes immer gleich. Er bezeichnete auch Angebote als vegan, die die Sorten mit Milchprotein enthielten. Das konnte Verbraucher:innen in die Irre führen. Anbieter müssen damit rechnen, dass nicht alle Kunden das Kleingedruckte lesen und beispielsweise einen Blick auf die Zutaten werfen. 

Fazit:

Der Anbieter sollte nur Angebotsvarianten mit „vegan“ im Angebotstitel kennzeichnen, auf die diese Eigenschaft zutrifft.

Stellungnahme der Frubeen GmbH, Lübeck

Kurzfassung

Der Titel unterscheidet durch "&" und Großschreibung zwischen den Sorten (vgl. "Blaue & Rote Stifte"). Bei Auswahl der Sorte Vanille/Himbeere wird vegan in Klammern angezeigt. Im Titelbild steht auf saftigen Dosen vegetarisch. Das zweite Bild zeigt eindeutig die Unterscheidung der Sorten. "Saftig" umschreibt die Konsistenz, zuckerhaltige Fruchtanteile entsprechen nicht dem Konzept der Trinknahrung.