Skip to content Skip to navigation

Werbung für More Nutrition Chunky Flavour auf Instagram

 

Der Influencer hat den Beitrag auf Instagram entfernt. Die Werbung für die Zubereitung einer „Süßspeise ohne Zucker“ passte nicht zu einem zuckerhaltigen Pulver.

Verbraucherbeschwerde 

Christian Wolf suggeriert durch seiner Story „Kefir Guide“ auf Instagram, dass mit Hilfe des Geschmackspulvers Süßspeisen ohne Zucker zubereitet werden. Schaut man sich die Inhaltsstoffe der Produkte an, enthalten alle Chunky Pulver Zucker.
Verbraucherin aus Hamburg vom 05.02.2021

Einschätzung der Verbraucherzentrale zur ursprünglichen Werbung
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Auf Instagram wirbt der Influencer „Christian Wolf“ für das Produkt „Chunkey Flavour“ in seiner Story „Kefir Guide“ mit den Worten „das Geschmackspulver für Süßspeisen ohne Zucker“. Das verwendete Pulver „Himbeer Joghurt“ selbst enthält jedoch Zucker – sowohl als Bestandteil der enthaltenen weißen Schokoladenstreusel als auch laut den Nährwertangaben.
Der Influencer sollte die Aussagen zu Zucker in seinem Beitrag überarbeiten.

Darum geht’s:

Der Instagram-Nutzer „Christian Wolf (@christian.wolf)“ mit 186.000 Abonnenten (Stand: 11.06.2021) wirbt in seinem „Kefir Guide“ für das Produkt „Chunky Flavour“ von More Nutrition, einem „Geschmackspulver“ zum Anrühren, mit der Aussage „für Süßspeisen OHNE Zucker“
Im Profil von „Christian Wolf“ steht zur Kontaktaufnahme der Hinweis „@morenutrition.de since day 1“
Eine Story ergänzt die normalen Instagram-Seiten des Nutzers und wird nach 24 Stunden automatisch gelöscht. Da der „Kefir-Guide“ bei den „Story-Highlights“ steht, findet hier keine automatische Löschung statt und der Beitrag bleibt länger erhalten.
Der Anbieter More Nutrition weist auf seiner Website in der Bezeichnung des Himbeer-Joghurt-Pulvers auf den Einsatz von „Süßungsmittel(n)“ und „Zucker(n)“ hin. Zucker steht in der Zutatenliste des Geschmackspulvers an erster Stelle der enthaltenen zusammengesetzten Zutat „weiße Schokoladenstreusel“. 100 Gramm Pulver enthalten laut Nährwertangaben 18,4 Gramm Zucker. Ein Messlöffel mit drei Gramm Pulver enthält 0,55 Gramm Zucker.
Laut Verzehrsempfehlung sind drei Gramm Pulver für eine nicht näher definierte Menge eines Lebensmittels vorgesehen.

Das ist geregelt:

Die Health-Claims Verordnung (HCVO) regelt die Verwendung gesundheits- und nährwertbezogener Angaben. Die Angaben müssen von der EU-Kommission zugelassen sein.
Die Angabe „zuckerfrei“ oder gleichlautende Bezeichnungen sind nur zulässig, wenn das Produkt nicht mehr als 0,5 g Zucker pro 100 Gramm enthält.
Die Angabe „ohne Zuckerzusatz“ oder eine gleichlautende Angabe ist nur zulässig, wenn das Produkt keine zugesetzten Mono- oder Disaccharide enthält.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Beiträge in sozialen Medien können bei Verbraucherinnen und Verbrauchern dazu führen, dass diese auf Produkte aufmerksam werden und auch kaufen, insbesondere wenn sie der Person vertrauen.
In der Story „Kefir Guide“ wirbt der Influencer wörtlich und in Textform mit „das Geschmackspulver für Süßspeisen ohne Zucker“. Da das Geschmackspulver jedoch Zucker als Zutat enthält und außerdem einen Zuckergehalt von 18 Prozent aufweist, passt die Aussage „ohne Zucker“ für das Produkt nicht.
Zusätzlich sind Lebensmittelklarheit weitere Werbeaussagen auf der Website des Herstellers More Nutrition wie „Schluss mit Zucker“ und „der perfekte Zuckerersatz“ aufgefallen, obwohl die Produkte beispielsweise Zuckergehalte von 25 Prozent aufweisen.

Fazit:

Der Influencer sollte die Aussagen zu Zucker in seinem Beitrag überarbeiten.

Stellungnahme Christian Wolf (@christian.wolf)

Kurzfassung:

Die süßende Eigenschaft des Produktes beruht alleine auf den enthaltenen Süßungsmitteln. Der Zuckergehalt entfällt nur auf die enthaltenen Stückchen und macht pro Portion (3 g) lediglich 0,3 bis 0,8 g Zucker aus. Eine Portion ist zum Süßen und Aromatisieren von ca. 500 g / ml Lebensmittel geeignet und ersetzt etwa 50 g Zucker. Dadurch lassen sich z. B. Süßspeisen praktisch ohne Zucker zubereiten.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Der Influencer kündigt an die Zusammenhänge künftig klarer zu beschreiben.
Eine Prüfung im Juni 2021 ergab, dass Christian Wolf das Story-Highlight „Kefir Guide“ auf Instagram entfernt hat.

Stand 
21. Juli 2021