Skip to content Skip to navigation

Egon’s Eiscafé Mangoeis

 

Die Werbung stellt die Vorzüge des handgemachten Eises und die Verwendung frischer Zutaten heraus. Die Länge der Zutatenliste sowie einzelne Zutaten sprechen dagegen.

Verbraucherbeschwerde 

Das Eis wird am Bauernhof im Hofladen verkauft, was mir halbwegs naturnahe Produkte suggeriert. Das Eis wird mit "handgemacht", "frischen Zutaten" ("viel Liebe" ist wahrscheinlich nicht einklagbar ;-)) beschrieben. […]
Die Zutatenliste (Anhang) ist länger als bei einem herkömmlichen Eis aus dem Einzelhandel und ich frage mich wirklich, was daran handgemacht sein könnte.
Die einzigen frischen Zutaten könnten Wasser und Sahne sein, die Sahne steht noch hinter den Aromen und Verdickungsmitteln. Wasser ist natürlich die erste Zutat. Insgesamt sind neben Zucker noch 4 weitere Zuckerarten verwendet. Ich erwarte kein Inulin in Lebensmitteln.
Das Eis, eigentlich ein Sorbet, zieht sich wie Käsefondue am mitgelieferten Spatel. […] Sowas erwarte ich beim Discounter, aber nicht im Bauernhofladen.
Verbraucherin aus Xanten vom 05.06.2021

Einschätzung der Verbraucherzentrale
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Auf dem Eisbecher steht „Seit 30 Jahren stellen wir unser Eis traditionell aus frischen Zutaten und mit viel Liebe her.“ Diese Werbung steht im Widerspruch zur umfangreichen Zutatenliste, die mehrere Zusatzstoffe, Aromen und hochverarbeitete Zutaten wie Trockenglukose und Inulin enthält.
Der Hersteller sollte nicht mit traditioneller Herstellung aus frischen Zutaten werben, wenn die Rezeptur fünf Zusatzstoffe, Aromen und hochverarbeitete Zutaten enthält.

Darum geht’s:

Der Eisbecher trägt auf dem Deckel den Schriftzug „Meine Leibspeise Mangoeis“ sowie auf der Becherseite die Werbung „Genießt das handgemachte Eis aus Sonsbeck am Niederrhein. Seit 30 Jahren stellen wir unser Eis traditionell aus frischen Zutaten und mit viel Liebe selbst her.“
Auf dem Becherboden steht die Bezeichnung „Fruchteis Mango“. Die Zutatenliste führt die folgenden Zutaten auf:
Wasser, Zucker, Mangopüree 13 %, Glukosesirup, Mangostücke 8 %, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Verdickungsmittel (Pektin), Aromen, Beta-Carotin, Sahne, Fruchtbase (Dextrose, Trockenglukose, Inulin, Verdickungsmittel (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl), Maltodextrin).

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die Werbeaussagen „meine Leibspeise“, „genießt das handgemachte Eis aus Sonsbeck“, „traditionell aus frischen Zutaten und mit viel Liebe hergestellt“ vermitteln Verbraucherinnen und Verbraucher eine besondere Qualität für das regional angebotene Eis. Eine umfangreiche Zutatenliste mit mehreren Zusatzstoffen wie Säuerungsmittel und Verdickungsmittel, verschiedenen Zuckerarten sowie Aromen passen aus unserer Sicht nicht zum beworbenen Produkt.
Darüber hinaus scheint es sich bei der zusammengesetzten Zutat „Fruchtbase“ um ein industrielles Fertigprodukt zur Eisherstellung zu handeln. Diese Fruchtbase enthält anders als der Name vermuten lässt keine Frucht, sondern Zuckerarten, Verdickungsmittel und den Ballaststoff Inulin. Aus unserer Sicht passt die Werbung nicht zum Produkt.
Zusätzlich sind Lebensmittelklarheit weitere Kennzeichnungsmängel aufgefallen. So steht auf dem Boden der Verpackung „Fruchteis Mango“ während es auf dem Deckel zutreffend „Mangoeis“ heißt, da das Produkt mit Sahne auch Milchfett enthält. Weitere Mängel betreffen die Sortierung der Zutatenliste, die Nährwertangaben in Milliliter sowie die fehlende Allergenkennzeichnung.

Fazit:

Der Hersteller sollte nicht mit traditioneller Herstellung aus frischen Zutaten werben, wenn die Rezeptur fünf Zusatzstoffe, Aromen und hochverarbeitete Zutaten enthält.

Stellungnahme Egon’s Eiscafé, Sonsbeck

Kurzfassung, erstellt von der Verbraucherzentrale:

Laut Hersteller handelt es sich um einen kleinen Betrieb, der sein Eis täglich selbst herstellt. Dabei stammt die Milch von regionalen Milchviehbetrieben, die Eier aus örtlicher Freilandhaltung. Die Zutaten werden mehrfach täglich selbst besorgt. Zu den frischen Zutaten im Mangoeis zählt auch das Fruchtfleisch der Mango. Das Eis ist von Hand gemacht.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
28. Juli 2021