Skip to content Skip to navigation

Bio-Werbung auf beegut.de

 

Online-Shop wirbt pauschal mit dem Bio-Siegel, hat aber auch Produkte aus konventionellem Anbau im Angebot.

Verbraucherbeschwerde 

Die Firma beegut wirbt auf ihrem Online Shop pauschal mit dem Bio-Siegel, wobei einige Produkte in ihrem Sortiment nicht dem Bio-Siegel entsprechen. Da das Bio-Siegel ständig im oberen Bereich der Internetseite zu sehen ist, entsteht hier der Eindruck, dass alle Produkte "Bio-zertifiziert" sind. Fairerweise dürfte dieses Bio-Siegel lediglich bei den jeweiligen zertifizierten Bio-Produkten mit abgebildet sein, aber nicht pauschal ständig auf Internetseite sichtbar sein. Das ist für den Endverbraucher irreführend.
Verbraucherin aus Münster vom 19.02.2021

Einschätzung der Verbraucherzentrale
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Auf den Seiten des Online-Shops beegut.de sind in der Kopfzeile jeweils prominent das deutsche Bio-Siegel sowie das EU-Biosiegel abgebildet. Verbraucher können daher erwarten, dass die zum Kauf angebotenen Produkte ökologischer Herkunft sind. Die Produkte stammen jedoch nur zum Teil aus ökologischer Erzeugung. Der Anbieter sollte die Verwendung des Bio-Siegels auf die Internetseiten mit Bio-Produkten beschränken.

Darum geht’s:

Die Beegut GmbH bietet eine Reihe von Honig- und Bienenerzeugnissen an. Im oberen Bereich der Angebotsseiten sind jeweils das deutsche Bio-Siegel sowie das EU-Bio-Siegel abgebildet. Tatsächlich stammt nur ein Teil der angebotenen Produkte aus ökologischer Erzeugung. Unter „Über uns – unsere Werte“ informiert der Anbieter, dass er seine Produkte „wenn möglich“ aus „kontrolliert biologischer Imkerei aus Europa“ bezieht, mit dem Hinweis „und Überzeugung der Partner-Imker hin zur BIO-Zertifizierung“.

Das ist geregelt:

Nach der EU-Öko-Verordnung dürfen Lebensmittelhersteller das Gemeinschaftslogo für ökologische/biologische Produktion in der Kennzeichnung, Aufmachung und Werbung von Erzeugnissen nur verwenden, wenn die Lebensmittel die Vorschriften der Verordnung erfüllen.

Wer Öko-Lebensmittel herstellt oder vertreibt, muss sich von einer anerkannten Öko-Kontrollstelle zertifizieren und kontrollieren lassen. Das gilt auch für Online-Händler.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Ökologische Lebensmittel haben eine besondere Qualität und in der Regel einen höheren Preis als konventionelle. Für konventionelle Produkte mit dem EU-Biosiegel zu werben, ist gesetzeswidrig. Hier ist die Werbung mit dem Bio-Siegel im oberen Bereich pauschal auf allen Seiten zu sehen, obwohl nicht alle Produkte aus ökologischer Erzeugung stammen.

Zusätzlich ist der Verbraucherzentrale aufgefallenen, dass der Anbieter in der Beschreibung des angebotenen Manuka-Honigs mit unzulässigen gesundheitsbezogenen Angaben zu Methylglyoxal wirbt.

Fazit:

Der Anbieter sollte das EU- Biosiegel auf den Internetseiten entfernen, die keine Bio-Produkte zeigen.

Stellungnahme der Beegut GmbH, Jagstzell

Kurzfassung:

Wir sind als Unternehmen BIO zertifiziert, die Verwendung der Logos im Header wurde mit der Zertifizierungsstelle abgeklärt. Alle BIO Produkte sind zudem nochmals deutlich als solche gekennzeichnet. Uns liegt es fern Personen zu täuschen - wir werden versuchen hier noch deutlicher zu kommunizieren! Die Produktbeschreibung des Manuka Honig wurde überarbeitet und die betreffende Textstelle entfernt.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Der Anbieter hat die gesundheitsbezogenen Angaben zu Methylglyoxal inzwischen von der Homepage entfernt.

Stand 
12. Mai 2021