Skip to content Skip to navigation

Alpro mehr Frucht ohne Zuckerzusatz Kirsche

 

Der Anbieter wirbt mit „mehr Frucht“, doch es bleibt unklar, womit er sein Sojaprodukt vergleicht.

Verbraucherbeschwerde 

Der Hersteller wirbt mit „Du willst mehr süße Kirschen schmecken? Wir geben Dir mehr Kirschen! So fruchtig, so süß – ganz ohne Zuckerzusatz*! Gut gemacht. *Ohne Zuckerzusatz, enthält von Natur aus Zucker“. Die Zutaten sind: Sojabasis (Wasser, geschälte Sojabohnen (9,4%)), Kirsche (19,3%) (aus Fruchtsaftkonzentrat (16,6%), Frucht (2,7%)), […]. Meine erste Frage ist: Mehr als was oder als wer? Wo ist die Bezugsgröße?
Die zweite Frage: Das Produkt enthält nur 2,7 % Kirschen – wieso ist die Deklaration „Kirsche = Frucht + Fruchtsaftkonzentrat“ erlaubt? Dieses betrifft alle Sorten, auch die "klassischen".

Verbraucherin aus Bremen vom 01.03.2020

Einschätzung der Verbraucherzentrale
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Das fermentierte Sojaprodukt wird mit dem Produktnamen „Mehr Frucht“ und auf der Homepage mit dem Werbeslogan „Wir geben dir mehr Kirsche“ beworben. Für Verbraucher bleibt unklar, worauf sich das „mehr“ bezieht. Vergleicht man den Anteil aller Kirschbestandteile mit der klassischen Variante, so ergibt sich zwar ein höherer Gesamtfruchtgehalt. Dieser ist aber vor allem auf einen deutlich höheren Einsatz von Fruchtsaftkonzentrat zurückzuführen.

Der Anteil an der Frucht Kirsche ist hingegen deutlich niedriger als bei der klassischen Variante. Der Anbieter sollte angeben, mit welchem Produkt er die „Mehr-Frucht“-Variante vergleicht und die Kirschzubereitung korrekt benennen.

Darum geht’s:

Auf der Homepage alpro.com sowie auf dem Etikett wird das fermentierte Soja-Produkt mit dem Slogan „Du willst mehr süße Kirschen schmecken? Wir geben dir mehr Kirsche!“ beworben. In der Zutatenliste sind 19,3 Prozent Kirsche aufgeführt, dahinter in Klammern „aus Fruchtsaftkonzentrat (16,6%), Frucht (2,7%)“. Es ist nicht näher erläutert, worauf sich das „mehr“ bezieht, also womit der Anbieter das Produkt vergleicht.
Die Verbraucherzentrale hat das Produkt mit der klassischen Variante (mit Zuckerzusatz), Sorte Kirsche vom gleichen Anbieter verglichen. Dabei ergeben sich folgende Fruchtanteile:

 

Fruchtgehalt

Mehr-Frucht-Variante

Klassische Variante

Gesamtfruchtgehalt

19,3 %

10,9 %

Anteil an Kirsche

2,7 %

6,3%

Anteil an Fruchtsaftkonzentrat

16,6 %

4,6 %

 

Der höhere Gesamtfruchtgehalt der Kirschbestandteile bei der „Mehr-Frucht“-Variante ist also auf einen deutlich höheren Anteil an Fruchtsaftkonzentrat zurückzuführen. Der Anteil an Frucht (Kirsche) ist mit 2,7 Prozent dagegen deutlich geringer als bei der klassischen Variante (6,3 %).

Zusätzlich fällt auf, dass die verschiedenen Kirschbestandteile in der Zutatenliste beider Produkte als „Kirsche“ zusammengefasst werden.   

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

Ebenfalls in der LMIV ist festgelegt, dass Lebensmittel in der Zutatenliste mit ihrer korrekten Bezeichnung aufgeführt werden müssen. Diese enthält oder wird ergänzt durch Angaben zum physikalischen Zustand des Lebensmittels. Kirsche ist also nicht gleich Kirschsaftkonzentrat.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Für Verbraucher bleibt unklar, worauf sich das „mehr“ in dem Werbeslogan bezieht. Vergleicht man den Anteil aller Kirschbestandteile mit der klassischen Variante (mit Zucker), so ergibt sich zwar ein höherer Gesamtfruchtgehalt. Dieser ist aber vor allem auf einen deutlich höheren Einsatz von Fruchtsaftkonzentrat zurückzuführen. Der Anteil an der Frucht Kirsche liegt hingegen mit 2,7 Prozent deutlich niedriger als bei der klassischen Variante (6,3 Prozent). Dies werden Verbraucher unserer Ansicht nach bei dem Produktnamen „Mehr Frucht“ und dem Slogan „Wir geben dir mehr Kirsche“ nicht erwarten.

Dass die verschiedenen Kirschbestandteile in der Zutatenliste als „Kirsche“ zusammengefasst werden, ist unserer Ansicht nach nicht korrekt, wenn es sich um eine Kirschzubereitung aus Fruchtsaftkonzentrat und Kirschen handelt.

Fazit:

Der Anbieter sollte angeben, mit welchem Produkt er die „Mehr-Frucht“-Variante vergleicht und die Kirschzubereitung korrekt benennen. 

Stellungnahme der Alpro GmbH, Düsseldorf

Kurzfassung:

Das Produkt enthält mehr Zutaten aus Kirschen (19,3%) als unser regulärer Alpro Kirsche (10,9%). In der Entwicklung überzeugte geschmacklich die Kombination aus einem Mehranteil Saft aus Konzentrat und dem Anteil Obst. Die Bezeichnung „Mehr Frucht“ bezieht sich auf alle Zutaten, die aus der Frucht stammen. Die Prozentangaben erfüllen die QUID-Kennzeichnung und schaffen für Verbraucher Transparenz.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
17. September 2020