Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Clean Label

Viele Lebensmittel werben damit, dass sie bestimmte Zusatzstoffe und/oder Aromen nicht enthalten. Beispiele hierfür sind Angaben wie „ohne künstliche Farbstoffe“ oder „ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe“. Diese Art von Werbung wird als „Clean Label“, also „sauberes Etikett“ bezeichnet.

Lebensmittel mit Clean Label enthalten statt Zusatzstoffen häufig Lebensmittelzutaten mit ähnlicher Wirkung. So dienen bunte Pflanzenextrakte beispielsweise als Ersatz für Farbstoffe. Eine rechtlich verbindliche Definition für „Ohne“-Werbung gibt es meist nicht, da Begriffe wie „künstlich“ oder „natürlich“ nicht geregelt sind.

Ob und welche Zusatzstoffe und Aromen im Lebensmittel eingesetzt wurden, zeigt die Zutatenliste.

Weitere Informationen finden Sie hier: „Ohne Zusatzstoffe“ – trotzdem gefärbt, aromatisiert und im Geschmack verstärkt

Letzte Änderung 
31. Oktober 2018
Gruppierung