Fragen & Antworten

Wie viel Roggenmehl steckt in einem Roggenbrötchen?

Frage

Besteht ein Roggenbrötchen zu 100 Prozent aus Roggenmehl oder ist ein Mindestanteil Weizenmehl enthalten?

Antwort

Die Leitsätze für Brot und Kleingebäck des Deutschen Lebensmittelbuchs verstehen unter einem Roggenbrötchen ein Brötchen, bei dem der Roggenanteil mindestens 50 Prozent beträgt.
Kaufen Sie also ein „Roggenbrötchen“, so müssen Sie damit rechnen, dass es fast zur Hälfte aus Weizenmehl besteht.

Es wäre möglich, ein Roggenbrötchen vollständig aus Roggenmehl herzustellen, jedoch würde dieses in seiner Beschaffenheit von den typischen Brötcheneigenschaften abweichen. Die Krume beispielsweise wäre um einiges klebriger und im Geschmack kräftiger.

Hinweis: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden in der Regel nicht aktualisiert.

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag?
Durchschnitt: 4.3 (30 Stimmen)

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type='1 A I'> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id='jump-*'> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.