Fragen & Antworten

Sind Staudensellerie und Muskatnuss kennzeichnungspflichtige Allergene?

Frage

Bei uns ist eine Diskussion über Staudensellerie und Muskatnuss entbrannt. Die Frage, die wir uns stellen ist: Gehört Staudensellerie zu den deklarationspflichtigen Lebensmitteln? Gehört Muskatnuss zu den deklarationspflichtigen Lebensmitteln? Im Internet haben wir dazu keine klare Aussage die uns eindeutig erscheint.

Antwort

Staudensellerie zählt zu den kennzeichnungspflichtigen Allergenen, Muskatnuss nicht.

Die kennzeichnungspflichtigen Allergene sind im Anhang II der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) aufgeführt. Demnach müssen Sellerie und daraus gewonnene Erzeugnisse als Allergene deklariert werden. Da sowohl Knollensellerie als auch Staudensellerie zur Art „Echter Sellerie“ (Apium graviolens) zählen, müssen beide als Allergene gekennzeichnet werden.

Anders sieht es bei der Muskatnuss aus. In der LMIV sind die kennzeichnungspflichtigen Schalenfrüchte und Nüsse namentlich aufgeführt. Dies sind Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Kaschunüsse, Pecannüsse, Paranüsse, Pistazien, Macadamia- und Queenslandnüsse. Muskatnüsse sind nicht aufgeführt.

Allergene müssen immer gekennzeichnet werden, auch beim Verkauf von loser Ware und in der Gastronomie.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag?
Durchschnitt: 5 (6 Stimmen)

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type='1 A I'> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id='jump-*'> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.