Verbraucherbeschwerde

Angebot „OneK Zunehm Shake“ auf healthymass.de

Die beworbenen 1000 Kilokalorien lassen sich nur bei Zubereitung mit Vollmilch und Banane erreichen.
getaeuscht

Der Anbieter wirbt damit, dass der Shake 1000 Kilokalorien oder mehr hat. Tatsächlich enthält er nur 700 Kilokalorien. Die beworbenen 1000 Kilokalorien lassen sich nur bei Zubereitung mit Vollmilch und Banane erreichen.

Ich bin untergewichtig und war auf der Suche nach einer Lösung, denn mein größter Wunsch ist es, etwas zuzunehmen. Dann bin ich auf die Website www.healthymass.de aufmerksam geworden, wo werbewirksam auf der Startseite daraufhin gewiesen wird, dass ein Shake +1000 kcal pro Portion hat. […]
Erst bei sehr genauer Betrachtung sieht man, dass dieser Kalorienwert allein mit dem Produkt nicht erreicht werden kann. Bei den Nährwerten steht „pro Portion (150 g Pulver) 701 kcal“. Der Kalorienwert von etwa 1000 Kalorien wird nur erreicht, wenn statt Wasser, Milch eingesetzt wird und noch eine Banane dazu verzehrt wird. […]
Ich fühle mich hinters Licht geführt und hatte beim Kauf den Eindruck, eine normale Portion hat 1000 Kalorien. Dass ich dazu noch 1 Banane, 400 ml Milch (welche Art von Milch? Vollmilch, fettarm?) ergänzen muss, war mir nicht klar. […]
Verbraucherin aus Rheinberg vom 27.07.2021

Einschätzung der Verbraucherzentrale

Angaben und Werbung zu Nährwerten sich grundsätzlich auf das Lebensmittel als solches beziehen, nicht auf eine Zubereitung mit weiteren Zutaten, wenn diese wesentlich zum Nährwert beitragen und variabel sind. Der Anbieter sollte nicht mit Nährwerten werben, die das Produkt nicht enthält.  

Darum geht’s:

Der Anbieter bewirbt seinen „OneK Zunehm Shake“ als „den ersten 100 % natürlichen, veganen Zunehm-Shake“. Auf der Homepage und im Online-Shop ist mehrfach die Aussage zu finden, dass „eine fertige Portion“ oder „ein nach Verzehrempfehlung zubereiteter Shake“ etwa oder sogar über 1000 Kilokalorien pro Portion habe. Eine fertige Portion soll zudem über 50 Gramm Protein enthalten, sodass „der Muskelaufbau und das Zunehmen erleichtert“ werde. Bei weiterem Klicken erfahren Verbraucher:innen, dass erst durch Zubereitung mit 400 Milliliter Vollmilch und einer Banane ein Kalorienwert von 1010 Kilokalorien erreicht wird. Ein weiterer Klick auf „Nährwerte“ zeigt, dass das Pulver allein 452 Kilokalorien pro 100 Gramm, beziehungsweise 701 Kilokalorien pro Portion enthält.   

Das ist geregelt: 

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Zudem müssen sie klar und für Verbraucher:innen leicht verständlich sein. Das sind wesentliche Grundsätze in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).


So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Angaben und Werbung zu Nährwerten sollten sich grundsätzlich auf das beworbene Lebensmittel beziehen, nicht auf eine Zubereitung mit weiteren Zutaten, die wesentlich zum Nährwert beitragen und variabel sind. So wird der Shake beispielsweise als „100 % vegan“ beworben, die Zubereitung für 1000 Kilokalorien soll aber mit Vollmilch erfolgen, die 260 Kilokalorien und 12 Gramm Protein beisteuert. Eine vegane Variante, beispielsweise mit Haferdrink, unterschreitet die versprochene Kalorien- und Eiweißmenge– in Bezug auf Protein sogar erheblich. 

Zusätzlich sind der Verbraucherzentrale weitere Kennzeichnungsmängel aufgefallen, unter anderem wird eine konkrete Gewichtszunahme versprochen, was als unzulässige gesundheitsbezogene Angabe angesehen werden kann. 

Fazit:

Der Anbieter sollte nicht mit Nährwerten werben, die das Produkt nicht enthält. 

Stellungnahme der HealthyMass GmbH, Obersulm

Kurzfassung:

Die 1000 kcal werden stets mit einem Zusatz wie „zubereitet nach Verzehrempfehlung“ genannt. Diese Verzehrempfehlung erklären wie prominent an 10 Stellen (inkl. Bilder und Zubereitungsvideo) auf den beiden Hauptseiten. Die Nährwerte des Pulvers sind offenkundig mit einem Klick auf „Nährwerte“ im Schnellmenü einsehbar. Trotzdem haben wir die Aussagen auf der Website nochmals zu Gunsten der Verbraucher/innen konkretisiert.

getaeuscht

Ergebnis

Neu: Werbung Homepage healthymass.de, 17.02,2022

Der Anbieter hat an einigen Stellen den Text angepasst. Insbesondere für Verbraucher:innen, die direkt auf den Online-Shop kommen, lässt sich aber immer noch nicht auf den ersten Blick erkennen, dass sich die angegebene Kalorienmenge nur durch die Zubereitung mit Vollmilch und Banane erreichen lässt. Der Hinweis zur Gewichtszunahme unter dem Vorher-Nachher-Bild wurde zwar auf der Homepage ergänzt, aber nicht im Online-Shop.