Skip to content Skip to navigation

Yammbits Fruit Balls, Beispiel Sorte Aprikose-Mango

 

Fruchtkugeln „Aufregende Aprikose und Mango“ können aufregen, weil sie tatsächlich überwiegend aus Datteln bestehen.

Verbraucherbeschwerde 

Auf den Verpackungen sind nur die Geschmacksrichtungen als gezeichnete Früchte auf der Vorderseite abgebildet.
Die Zutatenliste führt zum Beispiel bei der Sorte "Aprikose-Mango" Datteln als Hauptzutat auf.
Zutatenverzeichnis: 54,5% Datteln getrocknet, 12,5% Aprikosen getrocknet, 10% Mango getrocknet, Cashewmus (Cashewnüsse), Reismehl, Apfelsaftkonzentrat,3,5% Mangogranulat (Mangofruchtpüree)
bei "Kokos-Aronia"
Zutatenverzeichnis: 60% Datteln getrocknet, 22% Kokosraspeln, 7% Aroniasaftkonzentrat, 7% Reismehl, Cashewmus (Cashewnüsse)
bei "Granatapfel-Cassis-Himbeere"
Zutatenverzeichnis: 40% Datteln getrocknet, Feigenwürfel getrocknet, Cashewmus (Cashewnüsse), Cashewkerne, Reismehl, 4% schwarzer Johannisbeersaftkonzentrat, 4% Granatapfelkonzentrat, 1,5% Himbeerstücke gefriergetrocknet.
Die Zusammensetzungen und die abgebildeten Früchte stimmen in keinem Verhältnis.
Teilweise sind sie in einem minimalen Prozentbereich enthalten.
Verbraucher aus Wustermark vom 28.09.2020

Einschätzung der Verbraucherzentrale
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Schauseite deutet mit dem Produktnamen und den Abbildungen auf Fruchtkugeln hin, die hauptsächlich aus Aprikose und Mango bestehen. Erst die Zutatenliste deckt auf, dass die Kugeln weitaus mehr Datteln als Aprikosen und Mango enthalten.
Dies trifft ebenso für weitere Sorten der „Fruit balls“ zu. Statt der ausgelobten Früchte ist Dattel die prominente Frucht.
Der Hersteller sollte die Schauseite der Fruchtkugeln an die tatsächliche Zusammensetzung anpassen.

Darum geht’s:

Yammbits bietet verschiedene Sorten von „Fruit balls“ an. Die jeweiligen Schauseiten der Verpackungen nennen und zeigen Früchte auf der Verpackung, die nur in kleinen Mengen in den Fruchtkugeln vorkommen. Datteln, die bei allen Sorten mengenmäßig im Vordergrund stehen, sind weder abgebildet noch auf der Schauseite genannt.
Die Schauseite der Sorte „Aufregende Mango-Aprikose“ beispielweise zeigt eine Mango und eine aufgeschnittene Aprikose. Die Bezeichnung auf der Rückseite lautet „Fruchtkugeln auf Dattelbasis mit Aprikose und Mango“. Laut Zutatenliste bestehen die Kugeln aus 54,5 Prozent getrockneten Datteln, 12,5 Prozent getrockneten Aprikosen, 10 Prozent getrockneten Mango sowie weiteren Zutaten, darunter Apfelsaftkonzentrat und 3,5 Prozent Mangogranulat.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Aus unserer Sicht können Verbraucherinnen und Verbraucher Fruchtkugeln erwarten, die hauptsächlich Aprikosen und Mango enthalten. Dies trifft hier nicht zu. Datteln machen mehr als die Hälfte der Kugeln aus, Aprikosen und Mango dagegen nur gut ein Viertel.

Fazit:

Der Hersteller sollte die Schauseite der Fruchtkugeln an die tatsächliche Zusammensetzung anpassen.

Stellungnahme der Yammbits GmbH, München

Kurzfassung:

Selbstverständlich nehmen wir Verbraucherfragen sehr ernst. Die von Ihnen beanstandeten Verpackungen wurden von einem unabhängigen Institut lebensmittelrechtlich geprüft und die Verkehrsfähigkeit wurde bescheinigt.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
24. Februar 2021