Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

PepsiCo 7up, 1,5 L

 

Mit weniger Zucker beworben, aber dafür Süßungsmittel

Verbraucherbeschwerde 

Es ist weniger Zucker im Getränk. Dafür wird mit Süßungsmitteln gearbeitet – dies steht allerdings so auf dem Etikett, dass man es erst bei genauerem Betrachten bemerkt. Dabei handelt es sich NICHT um Light oder Zero. Es ist die grüne handelsübliche Flasche. Erst beim Trinken fiel mir der unnatürliche Geschmack der Süße auf. Ein Blick auf die Zutatenliste klärte mich dann auf.
Verbraucher aus Berlin vom 18.06.2018

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Der Hersteller bewirbt die Limonade mit der Aussage „Jetzt mit weniger Zucker ...“. Dass er den reduzierten Zuckergehalt durch einen Zusatz an Süßungsmittel ausgleicht, ist nur aus der kleingedruckten Zutatenliste an anderer Stelle erkennbar. Der Hersteller sollte bereits in Verbindung mit der Werbeaussage deutlich darauf aufmerksam machen, dass er den reduzierten Zuckergehalt durch Süßungsmittel ersetzt.

Darum geht’s:

Die Limonade „7up, 1,5 L“ bewirbt der Hersteller mit der Aussage „Jetzt mit weniger Zucker für einen großartig erfrischenden Geschmack“. In der Zutatenliste stehen sowohl Zucker als auch Süßungsmittel (Steviolglycoside). Die Bezeichnung lautet „Limonade mit Zitronen- und Limettengeschmack mit Zucker und Süßungsmittel“. Laut Nährwerttabelle beträgt der Zuckergehalt 7 Gramm pro 100 Milliliter. Die Flasche ist grün eingefärbt ebenso wie die ausschließlich mit Zucker gesüßte „7up“-Limonade mit 10,6 Gramm Zucker. Im Gegensatz dazu ist die ausschließlich mit Süßungsmittel gesüßte Variante „7up free“ in einer hellen Flasche abgefüllt.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

Weiterhin müssen Lebensmittel, die neben Zucker Süßstoffe oder Zuckeraustauschstoffe enthalten, den Hinweis „mit Zucker(n) und Süßungsmittel(n)“ in Verbindung mit der Bezeichnung des Lebensmittels tragen.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Der Hersteller betont auf dem Flaschenetikett, dass die Limonade weniger Zucker enthält und lobt den erfrischenden Geschmack aus. Da die Aufmachung der Limonade der herkömmlichen mit Zucker gesüßten „7up“-Limonade gleicht, können Verbraucher eine zuckerreduzierte, weniger süß schmeckende Limonade erwarten. Sie rechnen nicht mit einem Zusatz von Süßungsmitteln, der zusätzlich den Geschmack der Limonade verändert.

Fazit:

Der Hersteller sollte unmissverständlich in Verbindung mit der Aussage „Jetzt mit weniger Zucker für einen großartig erfrischenden Geschmack“ auf den Zusatz von Süßungsmittel hinweisen.

Stellungnahme der PEPSICO DEUTSCHLAND GmbH, Neu-Isenburg

Kurzfassung:

PepsiCo möchte es Verbrauchern leichter machen, sich ausgewogen zu ernähren und gleichzeitig genussvolle Produkte zu konsumieren. Deshalb haben wir intensiv daran gearbeitet, den großartigen erfrischenden Geschmack von 7UP beizubehalten und gleichzeitig die Zuckermenge zu reduzieren. Die neue Rezeptur mit einer Kombination aus Zucker und Stevia erfüllt genau diese Anforderung.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
16. Oktober 2018