Skip to content Skip to navigation

Little Miracles Organic Energiser

 

Anbieter verpflichtet sich, nicht länger mit Ingwer zu werben, der nicht im Produkt steckt.

Verbraucherbeschwerde 

1. Aus der Verpackungsvorderseite wird denjenigen, die nicht des englischen mächtig sind, nicht ersichtlich, um was für ein Produkt es sich eigentlich handelt. "Organic Energiser" kann schließlich alles Mögliche sein.

2. Auf der Verpackungsvorderseite wird mit den Zutaten "Zitronengras, Orange, Ingwer, Ginseng, Agave" beworben. Die Verkehrsbezeichnung weist das Getränk allerdings als "Bio-Erfrischungsgetränk mit Orangen-Ingwergeschmack" aus, d. h. nur Geschmack, kein Ingwer(-Extrakt) enthalten. Auch die Zutatenliste enthält keinen Ingwer (aber Ginseng-Extrakt, immerhin...), sondern nur "natürliches Aroma". Sogar der Werbetext auf der Rückseite verspricht "Mit etwas Ingwer und Ginseng zur Erfrischung".

3. Die englische Verkehrsbezeichnung ist da viel präziser: "Organic still water drink with concentrated fruit juices, lemongras and ginseng extract". Hier ist keine Rede von irgendwelchem Ingwer. D.h. im Englischen wird nichts versprochen, auch in der englischen Zutatenliste findet sich kein "ginger".
Verbraucher aus Stuttgart vom 26.06.2016

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Ingwer steht nicht in der Zutatenliste, obwohl der Anbieter auf der Schauseite namentlich dafür wirbt und auch der Hinweis „Mit etwas Ingwer und Ginseng zur Erfrischung“ auf Ingwer als Zutat hinweist.

Der Anbieter sollte nur Zutaten bewerben, die auch in der Rezeptur stecken.

Darum geht’s:

Auf der Schauseite sind die Zutaten Zitronengras, Orange, Ingwer, Ginseng und Agave aufgelistet. In der Zutatenliste tauchen nur Orangensaftkonzentrat, Zitronengrasextrakt, Ginseng-Extrakt und Agavendicksaft auf. Ingwer wird nicht namentlich in der Zutatenliste erwähnt. Auf der Rückseite weist zusätzlich der Hinweis „Little Miracles enthält eine wunderbare Mischung aus Bio-Orangensaftkonzentrat und Zitronengrasextrakt. Mit etwas Ingwer und Ginseng zur Erfrischung“ auf Ingwer hin.

Das ist geregelt:

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt grundsätzlich, dass Informationen über Lebensmittel nicht täuschend sein dürfen, insbesondere in Bezug auf die Eigenschaften, beispielsweise die Zusammensetzung.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Verbraucher können sich nachvollziehbar getäuscht sehen, wenn sie feststellen, dass der Anbieter auf der Schauseite und über den Hinweis auf der Rückseite Zutaten bewirbt, die nicht im Produkt vorkommen.

Fazit:

Der Anbieter sollte nur Zutaten werblich hervorheben, die auch in relevanter Menge im Getränk stecken.

Stellungnahme der PowerBrands Group A/S, Malling/Dänemark

Little Miracle: koffeinfreie Bio-Wellnesssdrinks aus Tee, Fruchtsaft und Ginseng, ohne Zusatzstoffe. Gelbe Miracles schmecken nach Zitrone, Orange und Ingwer. Mit Agave gesüßt hat die Flasche nur 90 kcal. Sie ist ordentlich gekennzeichnet: korrekte Bezeichnung, Zutatenliste mit Mengenangabe (Zitronengrasextrakt, Ginsengextrakt und natürliches Aroma). [Anmerkung der Redaktion: Werbeaussage entfernt]

Status 

Der Anbieter hat sich im August 2016 verpflichtet, die Aufmachung sofort zu verändern. Die neue Gestaltung der Verpackung liegt uns aber noch nicht vor.

Stand 
27. April 2017