Skip to content Skip to navigation

Leibniz Zoo mit Dinkel & Hafer

 

Seit März 2021 kommen die Kekse, die hauptsächlich aus Weizenmehl bestehen, mit geändertem Produktnamen in den Handel. Die Angabe „mit Dinkel & Hafer“ deutet nun darauf hin, dass weitere Getreidearten enthalten sein können.

Verbraucherbeschwerde 

Das Produkt heißt Leibniz Zoo Dinkel und Hafer. Es enthält aber 50 % Weizenmehl dann Rohrzucker und anschließend erst nur 13 % Dinkelmehl bzw. 6,7 % Hafer. Somit ist die Bezeichnung falsch und meiner Meinung nach Verbrauchertäuschung.
Verbraucher aus Hameln vom 13.08.2020

Bin auf der Suche nach Dinkelkeksen darauf gestoßen. Die erste Zutat auf der Zutatenliste lautet WEIZENMEHL 50 %!!!! Es ist lediglich nur 13 % Dinkelmehl und 6,7 % Hafervollkornmehl enthalten. Das bedeutet für mich Irreführung des Verbrauchers.
Verbraucherin aus Bretten vom 16.07.2020

Ich erwarte von einem solch deklarierten Produkt, dass die Hauptzutaten Dinkel und Hafer sind. Insbesondere ist mir dies bei Lebensmitteln für Kinder sehr wichtig. Mit Blick auf die Zutatenliste sind die ersten beiden Zutaten Weizenmehl (50 %) und Roh-Rohrzucker. Dinkel- und Hafermehl machen laut Herstellerangabe nur einen Anteil von max. 20 % aus. Aus meiner Sicht ist dies klar irreführend.
Verbraucher aus Frankfurt vom 17.06.2020

Einschätzung der Verbraucherzentrale zur ursprünglichen Verpackung
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Kekse „Leibniz Zoo“ werden als Sorte „Dinkel & Hafer“ angeboten. Kundinnen und Kunden können die Angabe so verstehen, dass die Kekse überwiegend oder vollständig aus diesen Getreidearten bestehen. Tatsächlich enthalten die Kekse laut Zutatenverzeichnis hauptsächlich Weizenmehl.
Der Hersteller sollte die Angabe der Sorte an die Zusammensetzung der Kekse anpassen.

Darum geht’s:

Die Kekse „Leibniz Zoo“ gibt es in verschiedenen Sorten, unter anderem in der Variante „Dinkel & Hafer“. Die Bezeichnung auf dem Boden der Verpackung lautet „Weizenkeks mit Dinkel und Hafer“. Laut Zutatenliste bestehen die Kekse zu 50 Prozent aus Weizenmehl, außerdem sind 13 Prozent Dinkelmehl und 6,7 Prozent Hafervollkornmehl enthalten.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

Die Leitsätze für Feine Backwaren der Deutschen Lebensmittelbuchkommission beschreiben unter anderem die Zusammensetzung von Backwaren, wenn die Bezeichnung oder die Aufmachung auf bestimmte Getreidearten hinweist: Bei einem Hinweis auf Weizen ist mindestens 90 Prozent, bei Roggen mindestens 50 Prozent und für alle anderen je mindestens 20 Prozent der angegebenen Getreideart enthalten. Hafer-Dauerbackwaren enthalten üblicherweise 50 Prozent Hafermahlerzeugnisse, keinesfalls aber weniger als 25 Prozent. Bei weniger als 50 Prozent wird der Prozent-Anteil angegeben.

Diese Prozentangaben beziehen sich jeweils auf die Menge der Getreideerzeugnisse in der Backware.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Bei der Angabe „Dinkel & Hafer“ auf der Schauseite können Verbraucherinnen und Verbraucher erwarten, dass die Kekse vollständig oder zumindest überwiegend aus diesen Getreidearten bestehen. Tatsächlich ist bei Weitem am meisten Weizenmehl enthalten. Diese Zusammensetzung entspricht auch nicht den Leitsätzen für Backwaren, deren Aufmachung auf Hafer und Dinkel hinweist. Bezogen auf den gesamten Getreideanteil enthalten die Kekse 19 Prozent Dinkel und knapp 10 Prozent Hafer, während die Leitsätze von mindestens 20 Prozent Dinkel und 25 Prozent Hafer ausgehen.
Die korrekte Bezeichnung „Weizenkeks mit Dinkel und Hafer“ und die Getreideanteile stehen im Kleingedruckten auf dem Boden der Verpackung und können den falschen Eindruck der Schauseite unserer Auffassung nach nicht verhindern.

Fazit:

Der Hersteller sollte die Angabe der Sorte an die Zusammensetzung der Kekse anpassen.

Stellungnahme der Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover

Kurzfassung:

Bei allen LEIBNIZ ZOO Produkten handelt es sich um Weizenkekse in Tierform, die je nach Sorte, noch andere Zutaten enthalten. Auf der Verpackung von LEIBNIZ ZOO Dinkel & Hafer sind alle relevanten Pflichtinformationen wie die Bezeichnung des Lebensmittels als „Weizenkeks mit Dinkel und Weizen“ und das Verzeichnis der verwendeten Zutaten zu finden. Damit entspricht das Produkt allen lebensmittelrechtlichen Kennzeichnungsanforderungen der EU.

Nachtrag vom 22.04.2021
Wir haben das Produkt bereits vor einiger Zeit in „LEIBNIZ Zoo mit Dinkel & Hafer" umbenannt – wie auch in unserem Schreiben angekündigt.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Der Hersteller hat mitgeteilt, dass er im März 2021 die Produktion umgestellt hat. Seitdem kommen die Kekse mit dem geänderten Produktnamen – „mit Dinkel & Hafer“ – schrittweise in den Handel.
Einen Hinweis auf die hauptsächlich enthaltene Getreideart Weizen gibt es auf der Schauseite nicht.

Stand 
28. April 2021