Informationen

Kuhmilch hat in Ziegenkäse nichts verloren

Wer „Ziegenkäse“ kauft, bekommt in den meisten Fällen einen Käse, der ausschließlich aus Ziegenmilch hergestellt wurde. Die meisten Käufer werden auch davon ausgehen – garantiert ist das jedoch nicht.

Für den so genannten Altenburger Ziegenkäse werden beispielsweise nur mindestens 15 Prozent Ziegenmilch verwendet, der Rest ist Kuhmilch. Ein Hinweis auf den Ziegenmilch-Anteil findet sich meist nur in deutlich geringerer Schriftgröße als die Bezeichnung „Ziegenkäse“. Und nicht immer steht er auf der Vorderseite.

Aus Sicht der Verbraucherzentrale sollte Ziegen- und Schafskäse jeweils zu 100 Prozent aus der benannten Tierart bestehen.

Lebensmittelklarheit.de fordert den Gesetzgeber auf, klare Kennzeichnungsregelungen zu schaffen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type='1 A I'> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id='jump-*'> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.