Skip to content Skip to navigation

Angabe „Salz“ in der Nährwerttabelle

Wird der Salzgehalt nicht aus der Natriummenge berechnet? Warum enthält ein Süßstoff, basierend auf Natriumcarbonat, angeblich kein Salz?

Frage

Ich habe eine Frage zur Angabe 'Salz' in der Nährwerttabelle. Ich verstehe es so, dass sich die Grammabgabe aus allen (natürlich enthaltenen sowie zugesetzten) Natriumionen ableitet. Müssen dann nicht auch die Natrium-Ionen aus Hilfsstoffen etc. mit einbezogen werden? Als extremes Beispiel, das ich dann nicht nachvollziehen kann: Steviasüßstofftabletten bestehen zum Großteil aus Natriumcarbonat. Zutatenliste: Füllstoff Natriumcarbonat, Süßungsmittel Steviolglycoside (23%), Säuerungsmittel Natriumcitrat, Trägerstoff L-Leucin, Laktose. In der Nährwerttabelle wird Salz allerdings mit 0 g angegeben. Gibt es dafür eine Erklärung?

Antwort

Offenbar ist die Kennzeichnung der Süßstofftabletten falsch.

Es ist richtig, dass der Salzgehalt aus der Menge des enthaltenen Natriums berechnet werden muss. Das legt die EU-Lebensmittelinformationsverordnung fest. Dabei müssen auch Natriummengen aus Zusatzstoffen wie Natriumcarbonat oder Natriumcitrat mitberechnet werden.

Übrigens: Tafelsüßen sind von der Verpflichtung zur Nährwertkennzeichnung ausgenommen. Wenn sie aber freiwillig Angaben zu Nährwerten machen, müssen diese korrekt sein und die Vorgaben der Lebensmittelinformationsverordnung erfüllen.

Wenn Sie ein konkretes Produkt melden möchten, verwenden Sie bitte das Produktmeldeformular unter „Produkte melden“.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.8 (4 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
4. März 2021