Das hat Lebensmittelklarheit erreicht:

GutBio Haferpops

Änderung: Das Unternehmen hat den Hinweis „Natur“ für das stark verarbeitete und gesüßte Produkt „Haferpops“ entfernt.
Geändert

Die Auslobung mit „Natur“ passte nicht zu den „Haferpops“. Denn: Es handelt sich dabei um ein Extrudat aus Hafer und weiteren Zutaten. Zudem sind die Haferpops mit Rohrohrzucker und Gerstenmalzextrakt gesüßt.

Der Hersteller hat das Layout überarbeitet und den Hinweis „Natur“ entfernt.

Das Produkt heißt „Haferpops Natur“. Die Bezeichnung des Lebensmittels ist wohl "knuspriges Haferextrudat". Abgesehen davon, dass die "normale" Verbraucherin wahrscheinlich eher nicht weiß, was ein Haferextrudat sein soll, erweckt der Produktname mit dem Zusatz "Natur" den Anschein pur aus Hafer zu bestehen. Beim Blick auf das Zutatenverzeichnis sieht das aber ganz anders aus. Zutaten: Vollkornhafer 77 %, Gerstenmalzextrakt, Rohrohrzucker, Weizenmehl, Maisstärke, Meersalz. Ich habe es dann direkt wieder zurück ins Regal gestellt und mich gefragt, warum sich so viele Zutaten in einem mit "Natur" beworbenen Produkt befinden. Sofern der Herstellungsprozess die Zutaten benötigt, ist das ja in Ordnung, aber dann darf Aldi nicht "Natur" aufs Produkt schreiben.
Verbraucherin aus Leipzig vom 19.11.2020

Einschätzung der Verbraucherzentrale zur ursprünglichen Verpackung

Der Hersteller ergänzt den Produktnamen Haferpops mit dem Begriff „Natur“. Tatsächlich handelt es sich bei den Haferpops um ein Extrudat aus Hafer und weiteren Zutaten. Die Haferpops sind mit Rohrohrzucker und Gerstenmalzextrakt gesüßt. Die Auslobung „Natur“ passt daher nicht zum Produkt.

Darum geht’s:

Die Schauseite ergänzt den Produktnamen „Haferpops“ mit dem Begriff „Natur“. Weiterhin beschreibt der Hersteller die Haferpops als „knuspriges Haferextrudat“. Extrudate werden in einem aufwändigen Prozess aus vorgekochten Zutaten hergestellt.
Neben 77 Prozent Vollkornhafer bestehen die Haferpops aus fünf weiteren Zutaten: Gerstenmalzextrakt, Rohrohrzucker, Weizenmehl, Maisstärke und Meersalz.
Gerstenmalzextrakt wird zum Färben oder Süßen von Lebensmittel verwendet. Es wird aus Gerstenmalz hergestellt. Hierbei wird die im Malz enthaltene Stärke größtenteils zu Malzzucker abgebaut.
Die Nährwerttabelle gibt einen Zuckergehalt von 15 Gramm pro 100 Gramm Lebensmittel an.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Eigenschaften. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Ein Getreideprodukt, das mit dem Zusatz „Natur“ wirbt, sollte aus unserer Sicht aus weitgehend naturbelassenen Zutaten ohne zugesetzten Zucker bestehen und einen geringen Verarbeitungsgrad aufweisen. Dies trifft für einen aufwändigen Prozess wie die Extrusion, bei dem das Getreide gemahlen, gekocht und mechanisch stark bearbeitet wird, nicht zu.

Fazit:

Der Hersteller sollte auf die Auslobung „Natur“ verzichten.

 

Stellungnahme der H. & J. BRÜGGEN KG, Lübeck

Kurzfassung:

Die Kennzeichnung Natur unter dem Werbenahmen bezieht sich auf die Sorte (synonym Classic), da es in der Vergangenheit ebenfalls eine Variante mit Honig gab. Zudem lässt die Zutatenliste schnell erkennen, dass das Produkt aus mehreren, größtenteils wenig verarbeiteten Zutaten besteht. Das Layout befindet sich aktuell in Überarbeitung. Der Sortenzusatz Natur wird entfernt. Das angepasste Layout wird voraussichtlich im ersten Quartal 2021 im Handel erhältlich sein.

Geändert

Ergebnis

alt: GutBio Haferpops Natur, vor 04/2021; neu: ab 04/2021, GutBio Haferpops, Herstellerfoto

Der Hersteller hat das Layout überarbeitet und den Hinweis „Natur“ entfernt. Die geänderten Verpackungen gibt der Hersteller seit Mitte April 2021 an den Handel ab.