Verbraucherbeschwerde

Angebot Omega-3 Steinpilzöl auf gefro.de

Obwohl Steinpilze im Vordergrund stehen, handelt es sich um ein Rapsöl mit Steinpilzauszügen.
getaeuscht

Im Online-Shop stehen „Steinpilze“ in Wort und Bild im Vordergrund für das Öl. Die Hervorhebung der Steinpilze passt aus unserer Sicht nicht zum Produkt,  wenn es sich tatsächlich um ein Rapsöl mit Steinpilzauszügen handelt.
Der Anbieter Gefro sollte das Produkt in seinem Online-Shop eindeutig als Rapsöl kennzeichnen. 

Ich ärgere mich über die Produktbezeichnung auf der Website: Steinpilz-Öl, obwohl nur Steinpilz-Aromen enthalten sind! 
Wenn ich beispielsweise - RAPS-Öl oder OLIVEN-Öl oder SONNENBLUMEN-Öl kaufe, gehe ich davon aus, bzw. erwarte ich also eine korrekte Kennzeichnung bzw. Darstellung, die eindeutig schon auf dem entsprechenden Gebinde ersichtlich ist.
Verbraucher aus Blaustein vom 20.08.2021

Einschätzung der Verbraucherzentrale

Dass es sich bei dem „Steinpilzöl“ im Online-Shop um ein Rapsöl mit Steinpilzauszügen handelt, sollte auf den ersten Blick klar werden.

Darum geht’s:

Im Online-Shop auf gefro.de steht gut lesbar in roter Schrift „Steinpilzöl“. Die Abbildung darunter zeigt eine Ölflasche mit dem lesbaren Namen „Steinpilzöl“ und mehrere Steinpilzen. Rechts von der Produktabbildung ist mehrfach der Name „Omega-3 Steinpilzöl“ zu lesen.
Anschließend folgt unter dem Titel „mit dem Aroma feiner Steinpilze“ eine Beschreibung für das „feine Aromaöl“ und eine weitere Abbildung von Steinpilzen. Darunter sind zwei Felder mit den verpflichtenden Angaben zu „Nährwerte“ und „Zutaten“ zum Aufklappen. Die Zutaten sind raffiniertes Rapsöl und natürliche Steinpilzauszüge. 
In einem weiteren Textabschnitt steht „kaltgepresstes Omega-3-(Raps)-Öl“ im Fließtext.

Das ist geregelt:

Laut der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) müssen Informationen über Lebensmittel zutreffend, klar und leicht verständlich sein. Dies gilt auch für Angebote im Fernabsatz. Informationen über Lebensmittel dürfen zudem nicht irreführend sein, insbesondere in Bezug auf Art, Identität und auch die Zusammensetzung.
Nach den Leitsätzen für Speisefette und Speiseöle werden pflanzliche Speiseöle in der Regel nach ihrer botanischen Herkunft bezeichnet, zum Beispiel Sesamöl oder Rapsöl. Diese Leitsätze finden jedoch keine Anwendung, sobald den Speisefetten oder Speiseölen weitere Zutaten wie Gewürze, Pilze, Pflanzenteile, Aromen oder ähnliches zugesetzt werden.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Dass es sich bei dem „Steinpilzöl“ tatsächlich um ein „Rapsöl mit Steinpilzaroma“ handelt, sollte im Online–Shop auf den ersten Blick erkennbar sein.
 Welches Pflanzenöl die Firma Gefro für das „Steinpilzöl“ verwendet, erfahren Verbraucher:innen erst, wenn sie die weiteren Textabschnitte gründlich lesen oder das leicht übersehbare Feld „Zutaten“ anklicken. 
Zusätzlich ist Lebensmittelklarheit die Kennzeichnung mit „Omega-3“ in Kombination mit „Steinpilzöl“ aufgefallen. Der Hinweis auf „Omega-3“ orientiert auf eine besonders günstige Fettzusammensetzung, die nichts mit Steinpilzen zu tun hat und ohnehin auf jedes Rapsöl zutrifft. 

Fazit:

Der Anbieter Gefro sollte das Produkt in seinem Online-Shop eindeutig als Rapsöl kennzeichnen.

Stellungnahme der GEFRO GmbH & Co. KG, Memmingen

Kurzfassung:

Beim Omega-3-Steinpilzöl wird auf dem Etikett im direkten Sichtfeld der Produktname durch den Zusatz: „Rapsöl mit natürlichen Steinpilzauszügen“ konkretisiert. Der Produktname hebt den geschmacklichen Charakter des Öls hervor. 
Mit 7,9 g alpha-Linolensäure pro 100 ml Öl sind die gesetzlichen Anforderungen mehr als erfüllt. Bei GEFRO gilt für alle Verbraucher 100 % Zufriedenheit oder Geld zurück.