Skip to content Skip to navigation

Werbung für Marulo Bio Waldheidelbeeren Muttersaft auf tilia.bio

 

Der Anbieter wirbt mit übertriebenen gesundheitsbezogenen Angaben für seinen Waldheidelbeerensaft.

Verbraucherbeschwerde 

Ich fühle mich getäuscht, weil zu dem Produkt Heilungsversprechen gemacht werden, die nicht nachgewiesen sind.
Verbraucherin aus Frankfurt vom 15.01.2021

Einschätzung der Verbraucherzentrale
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Werbung für den Waldheidelbeerensaft vermittelt, dass der Saft Zellschäden vorbeugen kann und einen entzündungshemmenden Effekt hat. Für die genannten Inhaltsstoffe „Antioxidantien“ und „Anthocyane“ gibt es aber keine zugelassenen Claims. Zudem gibt der Anbieter nicht an, welche Antioxidantien für den versprochenen Effekt verantwortlich sein sollen. Der Anbieter sollte keine falschen Erwartungen über die Wirkungen des Waldheidelbeerensaftes vermitteln und die unzulässigen gesundheitsbezogenen Aussagen auf den Interseiten entfernen.

Darum geht’s:

Der Anbieter bewirbt seinen „Bio Waldheidelbeeren Muttersaft“ im eigenen Online-Shop auf tilia.bio  unter anderem mit folgenden Aussagen:

  • Die kleine Waldheidelbeere (Vaccinium myrtillus L.) besitzt eine sehr hohe Dichte von Antioxidantien, weshalb sie Zellschäden besonders wirksam vorbeugt.
  • Diese färbende Eigenschaft werden durch die Bioflavonoide Anthocyane (wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe) verursacht, welche für Ihren entzündungshemmenden Effekt bekannt sind.

Die Verbraucherin hält das für nicht nachgewiesene Heilversprechen. 

Das ist geregelt:

Laut der EU-Lebensmittelinformationsverordnung dürfen Lebensmitteln keine Wirkungen oder Eigenschaften zugeschrieben werden, die sie nicht besitzen.
Die Health-Claims Verordnung (HCVO) regelt die Verwendung gesundheits- und nährwertbezogener Angaben. Die Angaben müssen von der EU-Kommission zugelassen sein.
Eine Liste mit zulässigen gesundheitsbezogenen Angaben enthält die Verordnung über Lebensmittel-Gesundheitsangaben. Weder für „Anthocyane“ noch für „Antioxidantien“ gibt es zugelassene Claims.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die Werbung für den Waldheidelbeerensaft vermittelt, dass der Saft Zellschäden vorbeugen kann und einen entzündungshemmenden Effekt hat. Für die genannten Inhaltsstoffe „Antioxidantien“ und „Anthocyane“ gibt es aber keine zugelassenen Claims. Zudem gibt der Anbieter nicht an, welche Antioxidantien für den versprochenen Effekt verantwortlich sein sollen. Mehrere Claims zu Anthocyanen – einer davon zu Anthocyanen in Blaubeeren – wurde von der Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bereits abgelehnt.
Zusätzlich ist der Verbraucherzentrale aufgefallen, dass der Anbieter keine Mengen für die in den Werbeaussagen genannten Inhaltsstoffe angibt.

Fazit:

Der Anbieter sollte keine falschen Erwartungen über die Wirkungen des Waldheidelbeerensaftes vermitteln und die unzulässigen gesundheitsbezogenen Aussagen auf den Interseiten entfernen.

Stellungnahme von Marulo, Berlin

Auf das Schreiben der Verbraucherzentrale vom 12.03.2021 hat Marulo nicht reagiert.

Status 

Die Anbieter hat die kritisierte Werbung beim Online-Angebot bisher nicht verändert. Die Verbraucherzentrale hat daher die zuständige Lebensmittelüberwachung informiert.

Stand 
21. Juli 2021