Skip to content Skip to navigation

Langnese Likkies Strawberry Cheesecake

 

Die Werbung mit „100 % natürliche Zutaten" passt nicht zur Zutatenliste, die Zusatzstoffe und Aroma enthält.

Verbraucherbeschwerde 

Kürzlich habe ich das "Strawberry Cheesecake"-Eis von Likkies gekauft. Auf der Verpackung stand "100 % natürliche Zutaten". Nun ist mir beim Lesen der Zutatenliste aufgefallen, dass dort Zusatzstoffe wie Emulgatoren, Stabilisatoren und Aroma enthalten sind! Das sind für mich keine "natürlichen Zutaten"! Hätte ich das vorher gelesen, hätte ich das Eis nicht gekauft. Für mich ist das Verbrauchertäuschung.
Verbraucherin aus Bremen vom 07.07.2021

Einschätzung der Verbraucherzentrale
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Auf dem Eiskarton steht mehrfach „100 % natürliche Zutaten“. Diese Werbung steht im Widerspruch zur Zutatenliste, die zwei Zusatzstoffe und natürliches Aroma aufführt.
Der Hersteller sollte nicht mit „100 % natürliche Zutaten“ werben, wenn er Aromen und Zusatzstoffe verwendet.

Darum geht’s:

Der Eiskarton trägt mehrfach den Schriftzug „100 % natürliche Zutaten“ und zahlreiche gezeichnete Erdbeeren. Die Zutatenliste führt neben Erdbeeren, Zucker, Milcherzeugnissen unter anderem Stabilisator (Guarkernmehl), Emulgator (Lecithin) sowie natürliches Aroma (mit Milch) auf.
Auf der Rückseite ist ein halbes Eis am Stiel zu sehen. Die fehlende Hälfte ersetzen Erdbeeren und Milch- und/oder Sahnekleckse. Daneben steht nochmals die Werbung „100 % natürliche Zutaten“. Darunter ist eine Liste: „Erdbeerpüree & -saft, Sahne & Milch, Zucker, Zitronensaft, Mascarpone, Natürliches Aroma (und das nur, weil es so einfach am besten schmeckt!), … und damit das Eis nicht wegschmilzt & länger hält: Sonnenblumenlecithin, Guarkernmehl“.
Die beiden Erklärungstexte zu den letzten beiden Zutaten haben eine sehr viel kleinere Schrift. Zusätzlich steht unter der Liste in ebenfalls deutlich kleiner Schrift der Hinweis „Zugegeben, diese Zutaten würdest Du zuhause nicht verwenden. Aber bedenke: Unser Eis muss länger halten. Als Alternative bliebe nur tierisches Ei – aber uns war es lieber, pflanzliche Stabilisatoren einzusetzen.“

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).
„Natürliches Aroma“ stammt nach der EU-Aromen-Verordnung aus unterschiedlichen natürlichen Rohstoffen. Die Bezeichnung darf nur verwendet werden, wenn die Nennung der Ausgangstoffe das Aroma nicht zutreffend beschreiben würde.

So sieht’s Lebensmittelklarheit:

Die mehrfache plakative Werbung „100 % natürliche Zutaten“ auf dem Eiskarton trägt nach Auffassung von Lebensmittelklarheit zur Kaufentscheidung bei oder löst diese sogar aus. Die Zutaten Stabilisator, Emulgator und natürliches Aroma passen nicht dazu. Natürliches Aroma stammt zwar aus natürlichen Rohstoffen, aber nicht aus den beworbenen Zutaten wie Erdbeere. Der Hersteller meint anscheinend, er könne Zusatzstoffe und Aromen durch die Erklärungstexte auf der Rückseite quasi „unter den Teppich kehren“. Diese mögen durchaus ihre Berechtigung in einem vorverpackten haltbaren Eis haben, widersprechen aber der „Natürlich“-Werbung.

Fazit:

Der Hersteller sollte nicht mit „100 % natürliche Zutaten“ werben oder die nicht natürlichen Zutaten aus der Rezeptur entfernen.

Stellungnahme der Unilever Deutschland GmbH, Hamburg

Kurzfassung:

Für Likkies verwenden wir nur Zutaten natürlichen Ursprungs, die keiner chemischen Behandlung unterzogen wurden. Wir setzen so wenig Zutaten wie möglich ein. Wir haben die Ambition, vollkommen transparent zu sein und unsere Verbraucher*innen mit allen Informationen zu versorgen. Lecithin und Guarkernmehl loben wir daher – inklusive Erklärung, weshalb wir sie einsetzen – deutlich auf der Verpackung aus. Auf das natürliche Aroma weisen wir prominent vorne auf der Verpackung hin.

 

Stellungnahme Downloads 
Stand 
19. August 2021