Skip to content Skip to navigation

Ibero Spanische Manzanilla Oliven mit Knoblauchcreme

 

Obwohl der Hersteller die verwendete Manzanilla Olive als Königin der Tafeloliven mit ihrem besonderen Geschmack bewirbt, setzt er Aroma und Geschmacksverstärker ein und widerspricht damit seiner Werbeaussage.

Verbraucherbeschwerde 

Produkt wird als spanische Spezialität beschrieben, beworben mit folgenden Text auf der Dose: „Die Königin unter den Tafeloliven mit ihrem intensiven Geschmack ist für die Bekannten Tapas unentbehrlich.“ In der Zutatenliste findet sich dann Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat und Aroma.
Verbraucherin aus Wolfhagen vom 12.08.2020

Einschätzung der Verbraucherzentrale
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Der Hersteller bewirbt die Manzanilla Oliven mit Knoblauchcreme auf der Dose als spanische Spezialität und mit dem Text „Die Königin unter den Tafeloliven mit ihrem intensiven Geschmack ist für die bekannten Tapas unentbehrlich.“ Irritierend ist daher, dass in der Zutatenliste der Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat und Aroma auftauchen. Diese stecken nicht in der Knoblauchcreme, sondern im Aufguss.
Der Hersteller sollte den besonderen Geschmack der besonderen Manzanilla Oliven nicht hervorheben, wenn er diesen auch durch den Zusatz von Geschmacksverstärker und Aroma erreicht.

Darum geht’s:

Auf der Schauseite wird das Produkt Spanische Manzanilla Oliven mit Knoblauchcreme als spanische Spezialität „especialidades españolas“ angeboten. Auf der Rückseite der Dose informiert der Hersteller zusätzlich über die Manzanilla Olive mit den Text „Die Königin unter den Tafeloliven mit ihrem intensiven Geschmack ist für die bekannten Tapas unentbehrlich“. Laut Zutatenliste besteht das Produkt aus Wasser, Oliven, Knoblauchcreme, Speisesalz, sowie weiteren Zutaten, darunter der Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat und Aroma. Die Zutaten der Knoblauchcreme sind in Klammer aufgelistet. Sie besteht aus Knoblauch, Wasser und Geliermittel.

Das ist geregelt:

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt grundsätzlich, dass Informationen über Lebensmittel nicht täuschen dürfen, beispielsweise über Art, Herkunft oder die Zusammensetzung.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Der Hersteller bewirbt die Manzanilla Olive als eine Olive, die sich durch ihren intensiven Geschmack auszeichnet. Verbraucher erwarten daher einen besonderen Geschmack durch die verwendete Manzanilla-Olive, nicht aber durch zugesetzte Geschmacksverstärker und Aroma. Laut Zutatenliste sind Geschmacksverstärker und Aroma nicht in der Knoblauchcreme. Sie sind dem Aufguss beziehungsweise der Lake zugesetzt. Sie verändern somit den Geschmack der Oliven, nicht deren Füllung, was der Werbeaussage „[…] mit ihrem intensiven Geschmack […]“ auf der Dose umso mehr widerspricht.

Fazit:

Der Hersteller sollte den besonderen Geschmack der besonderen Manzanilla Oliven nicht hervorheben, wenn er diesen auch durch den Zusatz von Geschmacksverstärker und Aroma erreicht.

Stellungnahme der RILA Feinkost-Importe GmbH & Co. KG, Stemwede-Levern

Kurzfassung:

Der Informationstext in Zusammenhang mit der Zutatenliste lassen vermuten, dass der intensive Geschmack der Oliven natürlicherweise nicht vorhanden ist. Manzanilla Oliven zeichnen sich typischerweise durch ihren weichen, intensiven Geschmack aus. Dennoch wird zusammen mit dem Abfüller geprüft, ob künftig auf die Geschmacksverstärker in der Lake verzichtet werden kann.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
26. Januar 2021