Skip to content Skip to navigation

Efepasa Burcu Geflügel Würstchen/Tavuk Sosis

 

Geflügelwürstchen aus 60 Prozent Putenfleisch und 10 Prozent Hähnchenfleisch trägt nun auf Türkisch den Produktnamen Puten-Hühnerwürstchen (Hindi-Tavuk Sosis) und nicht mehr Hühnerwürstchen (Tavuk Sosis)

Verbraucherbeschwerde 

Die Bezeichnung auf Türkisch ist irreführend. Tavuk Sosis heißt Hühnerwurst. Laut Zutaten sind es aber 60 Prozent Putenfleisch. Hühnerfleisch ist nur mit 10 Prozent deklariert.
Verbraucher aus Hürth vom 02.06.2016

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Bezeichnung der Wurst lautet in Türkisch „Hühnerwürstchen“ und in Deutsch „Geflügelwürstchen“. Verbraucher, die ausschließlich Türkisch verstehen und/oder ausschließlich die türkische Seite lesen, können sich getäuscht sehen, wenn sie nur aus der Zutatenliste erfahren, dass die Würstchen tatsächlich nur 10 Prozent Hühnerfleisch, aber 60 Prozent Putenfleisch enthalten.

Der Anbieter sollte die Bezeichnungen in allen Sprachen der tatsächlichen Zusammensetzung der Würstchen anpassen.

Darum geht’s:

Die eine Seite der Dose ist in türkischer Sprache und die andere Seite in Deutsch gekennzeichnet. In Türkisch lauten der Produktname und die Bezeichnung „Tavuk Sosis“, was übersetzt Hühnerwürstchen heißt. Auf der anderen Seite steht in Deutsch „Geflügelwürstchen“. Die Zutatenlisten in beiden Sprachen nennen an erster Stelle 60 Prozent Putenfleisch, an zweiter Stelle 10 Prozent Hähnchenfleisch und danach Rinderfleischfett.

Daher sieht der Verbraucher hinsichtlich der Zusammensetzung der Wurst Menschen getäuscht, die ausschließlich die türkische Sprache beherrschen und/oder nur die türkische Seite lesen.

Das ist geregelt:

Nach der Lebensmittelinformationsverordnung dürfen Informationen über Lebensmittel nicht in die Irre führen, insbesondere in Bezug auf die Eigenschaften des Lebensmittels. Unter Eigenschaften wird unter anderem auch die Zusammensetzung eines Lebensmittels verstanden. Solche Irreführungen sind auch in der Werbung und in der Aufmachung und Darbietung des Lebensmittels unzulässig. Zudem müssen Informationen über Lebensmittel zutreffend, klar und für die Verbraucher leicht verständlich sein.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Unseres Erachtens ist es naheliegend, wenn türkischsprachige Verbraucher ohne weitere Sprachkenntnisse bei der Bezeichnung „Tavuk Sosis“ = Hühnerwürstchen erwarten, die ausschließlich oder hauptsächlich Bestandteile von Huhn und keiner anderen Tierart erwarten. Nach der Übersetzung und Zusammensetzung handelt es sich tatsächlich um Geflügelwürstchen mit 60 Prozent Putenfleisch, 10 Prozent Hähnchenfleischund Rinderfleischfett.

Fazit:

Der Produktname und die Bezeichnung sollten in allen Sprachen gleich lauten und die Zusammensetzung des Produkts klar widerspiegeln.

Stellungnahme der Egetürk GmbH & Co. KG, Köln

Kurzfassung:

Um unsere Kunden noch eindeutiger zu informieren und Missverständnisse zu vermeiden, wird künftig auf der Schauseite die Angabe „Hindi-Tavuk Sosis“ erfolgen. Da es sich jedoch um eine lange haltbare Konserve handelt, werden sich Produkte mit der aktuellen Etikettierung noch eine gewisse Zeit im Umlauf befinden. Eine Fehlvorstellung durch die Angabe „Tavuk“ scheidet nach unserer Einschätzung aus, da für die Vermarktung in Deutschland die deutsche Kennzeichnung maßgeblich ist, das Produkt zutreffend bezeichnet ist und sowohl der Hähnchen- als auch der Putenfleischanteil zutreffend im Zutatenverzeichnis angegeben werden.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Der Anbieter hat die Produktnamen und Bezeichnungen in Deutsch und Türkisch der Zusammensetzung angepasst. In Deutsch weist er nun auf den Rindfleischanteil hin und in Türkisch heißen die Würstchen nicht länger Hühner- sondern Puten-Hühner Würstchen mit Rindfleischanteil.

Stand 
19. Januar 2017