Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

7 Days Doub!e Coconut

 

Die gefüllten Croissants lassen keine alkoholische Zutat erwarten. Ein gut sichtbarer Hinweis fehlt.

Verbraucherbeschwerde 

Es handelt sich um gefüllte Croissants ohne Konservierungsstoffe, womit vorn auf der Verpackung geworben wird. Im Produkt ist aber Ethylalkohol enthalten. Dieser steht nur klein in der Zutatenliste, wird nicht hervorgehoben oder vorn auf der Verpackung angegeben. Für Kinder, Schwangere, trockene Alkoholiker ungeeignet.
Verbraucherin aus Leipzig vom 11.06.2019

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Aufmachung der gefüllten Croissants lässt nicht erwarten, dass das Gebäck Alkohol enthält. In der Zutatenliste ist Ethylalkohol aufgeführt.
Ein Hinweis auf eine alkoholische Zutat in Lebensmitteln sollte deutlich auf der Verpackung erkennbar sein.

Darum geht’s:

Die Schauseite der gefüllten Croissants zeigt neben dem Produktnamen und einem prominenten Schriftzug „Ohne Konservierungsstoffe“ die Bezeichnung „Croissant mit Kakao- und Kokosnusscremefüllung“. Auf der Rückseite stehen in vier Sprachen Pflichtangaben wie die Zutatenliste. Diese führt die Zutat Ethylalkohol auf. Es gibt keinen weiteren Hinweis auf Alkohol.

Das ist geregelt:

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) schreibt für verpackte Lebensmittel vor, alle verwendeten Zutaten im Zutatenverzeichnis aufzulisten. Auch Alkohol oder alkoholhaltige Zutaten zählen dazu. Einen zusätzlichen Hinweis auf Alkohol an anderer Stelle schreibt die LMIV nicht vor.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Viele Verbraucher möchten aus unterschiedlichen Gründen keinen Alkohol zu sich nehmen oder ihren Kindern geben. Sie sollten auf den ersten Blick erkennen können, ob der Hersteller dem Lebensmittel Alkohol zugesetzt hat. Wenn der Begriff Ethylalkohol nur in der Zutatenliste auftaucht, können Verbraucher dies leicht übersehen. Insbesondere dann, wenn sie nicht davon ausgehen, dass dem Lebensmittel Alkohol zugesetzt wurde.

Fazit:

Alkoholhaltige Lebensmittel sollten zusätzlich zur Angabe in der Zutatenliste einen gut lesbaren und schnell auffindbaren Hinweis auf Alkohol tragen.

Stellungnahme der Chipita Germany GmbH, Düsseldorf

Kurzfassung, erstellt von der Verbraucherzentrale:

Der Ethylalkohol ist im Zutatenverzeichnis kenntlich gemacht. Eine Kennzeichnung des Alkoholgehalts ist nur bei Getränken mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 %vol notwendig. Die Anbringung eines Warnhinweises ist in unserem Fall nicht verpflichtend. Der Alkoholgehalt liegt bei < 0,3 % bezogen auf das Gesamtprodukt. Dies ist gesundheitlich unbedenklich. Die Qualitätsabteilung ist damit beauftragt, das Thema noch einmal kritisch zu betrachten.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Der Anbieter kündigt eine Überprüfung der Kennzeichnung an.

Stand 
16. September 2019