Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Das Verbrauchsdatum ist ernst zu nehmen

Verbrauchsdatum
Verbrauchsdatum

Das Verbrauchsdatum ist für verpackte, sehr leicht verderbliche Lebensmittel vorgesehen. Es nennt den letzten Tag, an dem das Lebensmittel noch verzehrt werden kann. Nach dem angegebenen Datum darf das betreffende Lebensmittel nicht mehr verkauft werden, sondern es gehört in den Abfall, denn eine Gesundheitsgefährdung ist dann nicht mehr auszuschließen.

Die korrekte Beschriftung besteht aus dem Aufdruck „zu verbrauchen bis:“ und dem Datum selbst oder dem Hinweis, wo das Datum zu finden ist. Außerdem gehört eine Beschreibung der einzuhaltenden Aufbewahrungsbedingungen vor und gegebenenfalls nach dem Öffnen dazu, zum Beispiel „Bei Aufbewahrung bei maximal 7 °C zu verbrauchen bis …“

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung fordert das Verbrauchsdatum für „sehr leicht verderbliche Lebensmittel, die folglich nach kurzer Zeit eine unmittelbare Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen können“.

Durch spezielle Rechtsvorschriften ist es verpflichtend für frisches Geflügelfleisch oder im Handel erhältliche Rohmilch, auch Vorzugsmilch genannt.

Bei anderen leicht verderblichen Produkten prüfen Hersteller oder Händler im Einzelfall, ob statt des Mindesthaltbarkeitsdatums ein Verbrauchsdatum erforderlich ist. Gleiche Produkte können je nach Einschätzung des Anbieters ein Mindesthaltbarkeitsdatum oder ein Verbrauchsdatum tragen, daher ist ein genauerer Blick auf das angegebene Datum sinnvoll.


Auf folgenden Produkten ist häufig ein Verbrauchsdatum zu finden:

  • Hackfleisch oder anderes zerkleinertes Fleisch
  • frische Bratwurst
  • andere frische Fleischprodukte
  • geräucherter Fisch
  • Feinkostsalate
  • bereits geschnittene Salate

Bei fertig verpackten Lebensmitteln ist das Verbrauchsdatum auf die Verpackung oder auf ein Etikett gedruckt.

Bei Geflügelfleisch, das an der Bedienungstheke verkauft wird, muss die Kennzeichnung auf einem Schild auf oder neben dem Geflügelfleisch, auf der Verpackung oder einem daran befestigten Etikett erfolgen.

Es ist wichtig, Verbrauchsdatum und Mindesthaltbarkeitsdatum zu unterscheiden:

  • Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums kann ein Lebensmittel noch verkauft und verzehrt werden, solange es noch einwandfrei ist.
  • Nach Ablauf des Verbrauchsdatums ist der Verkauf eines Produktes verboten, es gehört in den Abfall.
Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.2 (30 Stimmen)
Letzte Änderung 
30. Oktober 2015