Fragen & Antworten

Schriftgröße der Füllmenge bei Trockenprodukten

Frage

Die vorgegebenen Schriftgrößen der Nettofüllmengen sind mir bekannt. Was ist aber bei einer Verpackung, deren trockener Inhalt (Soßenpulver) aufgegossen zwei Liter ergibt? Muss dann die Füllmenge in sechs Millimeter Buchstabengröße aufgedruckt werden? Bei einem von mir gekauften Produkt ist keine Grammangabe für die trockene Menge angegeben. Ist das ok so?

Antwort

Bei konzentrierten Brühen, Soßen und Suppen muss die Füllmenge des verzehrfertigen Produkts in Volumen gekennzeichnet werden. Die zusätzliche Kennzeichnung des trockenen Pulvers vor der Zubereitung ist nicht vorgeschrieben, wird aber in der Praxis von vielen Herstellerfirmen praktiziert.   
Die Schriftgröße der Füllmenge ist in der Fertigpackungsverordnung geregelt. Sie hängt vom Inhalt ab. Je größer der Packungsinhalt, desto größer muss auch die Schriftgröße für die Füllmengenangabe sein:

Füllmenge in Millilitern oder Gramm

Schriftgröße in Millimetern

5 - 50

2

> 50 - 200

3

> 200 - 1000

4

> 1000

6

In dem von Ihnen genannten Beispiel müsste die Füllmenge also mit zwei Litern angegeben sein, und zwar in einer Schriftgröße von mindestens sechs Millimetern. 

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag?
Bisher wurden noch keine Bewertungen abgegeben

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type='1 A I'> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id='jump-*'> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.