Skip to content Skip to navigation

Was bedeutet „wärmebehandelt“ auf Milchprodukten?

Milchprodukte
© ffphoto - Fotolia.com

Frage

Was bedeutet eigentlich die Angabe "wärmebehandelt" auf Milchprodukten. Ich habe ihn auf Frischkäse gesehen, aber nicht auf jedem. Ist er dadurch länger haltbar? In den Kühlschrank muss er trotzdem, oder?

Antwort

Frischkäse und andere fermentierte Milchprodukte, die nach der Fermentation noch einmal über 50 Grad Celsius erhitzt wurden, müssen den Hinweis „wärmebehandelt“ tragen. Hintergrund ist, dass wärmebehandelte Produkte im Vergleich zu nicht-behandelten Produkten weniger oder keine Milchsäurebakterien enthalten. Die Wärmebehandlung erhöht die Stabilität und die Haltbarkeit der Produkte. Im Kühlschrank sollten sie trotzdem gelagert werden.

Unabhängig von der Wärmebehandlung nach der Fermentation wird die zur Herstellung von Frischkäse verwendete Milch vor der Fermentation pasteurisiert, also für 15 Sekunden auf mindestens 72 Grad erhitzt (oder mit einer anderen Temperatur-Zeit-Kombination pasteurisiert).

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.7 (3 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
26. Mai 2021