Skip to content Skip to navigation

Allergenkennzeichnung bei Lecithin

Muss bei Lecithin aus Soja eine klare Allergenkennzeichnung erfolgen oder reicht die Spurenkennzeichnung aus?

Frage

Im Internet steht in der Zutatenliste der Dinkelkekse Sojalecithine. Auf der Verpackung steht nur „Lecithine“ (könnte ja z. B. auch aus Sonnenblumen gemacht sein). Soja wird nur vermerkt bei "Spuren von". Das ist nicht ausreichend deklariert, da "Spuren von" definitiv nicht ausreicht – oder?  

Antwort

Sojalecithin fällt – wie Sie richtig schreiben – unter die Allergenkennzeichnung. Verwendet der Anbieter Lecithin aus Soja, so muss er dieses in der Zutatenliste hervorheben, zum Beispiel Lecithin (Soja). Schreibt der Anbieter nur „Lecithin“ auf die Verpackung, so hat er Lecithin aus anderen Quellen verwendet. Eine korrekte Allergenkennzeichnung ist extrem wichtig. Angaben im Online-Shop müssen genauso verlässlich sein wie die Kennzeichnung auf der Verpackung. Nach unseren Erfahrungen ist im Zweifelsfall aber die Kennzeichnung auf der Verpackung die verlässlichere, denn Online-Shops ändern die Angaben nach Anpassung der Rezeptur nicht immer sofort.

Der zusätzliche Hinweis „Kann Spuren von Soja enthalten“, ist hingegen ein freiwilliger Hinweis, der sich nicht auf die verwendeten Zutaten bezieht. Anbieter sichern sich damit ab, wenn sie beispielsweise in der gleichen Produktionsstätte Sojaprodukte verarbeiten und eine unbeabsichtigte Verunreinigung des Lebensmittels mit dem Allergen nicht ausschließen können. Diese Hinweise können die verpflichtende Allergenkennzeichnung nicht ersetzen.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.2 (6 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
17. April 2020

Kommentare

Hallo,
nach einem Jahr unklaren Schwellungen im Gesicht weiß ich seit ca. 4 Wochen , dass ich auf Soja allergisch reagiere und bin gerade im Lernprozess, was ich noch essen darf und was nicht. Habe ich das richtig verstanden: wenn in der Zutatenliste aufgeführt ist "Emulgator: Lecithine" oder "Mono- und Diglyceride aus Speisefettsäuren" sollte definitiv kein Soja/Sojalecithin enthalten sein, weil Soja immer genau gekennzeichnet sein muss? Über eine Antwort würde ich mich freuen, würde mir wieder ein Stück weiterhelfen. Danke und viele Grüße.


Ja, das ist grundsätzlich richtig. Wenn die Zutaten aus Soja stammen, muss Soja genannt und hervorgehoben sein.

Einige Zutaten aus Soja sind von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen, weil sie entsprechend wissenschaftlichen Untersuchungen durch die Verarbeitung kein allergenes Potenzial mehr besitzen. Das sind unter anderem Tocopherole aus Soja und vollständig raffiniertes Sojabohnenöl. Wenn die "Mono- und Diglyceride aus Speisefettsäuren“ also aus vollständig raffiniertem Sojabohnenöl stammen, kann die Allergenkennzeichnung ausnahmsweise entfallen.

Dann müssen Sie aber auch keine nachteilige Wirkung davon befürchten.