Verbraucherbeschwerde:

Werbung für Knoppers auf knoppers.de

Hinweis: Der Text zu dieser Produktmeldung ist entweder veraltet oder entspricht nicht mehr den Kriterien von lebensmittelklarheit.de

Eine „nahrhafte Stärkung für zwischendurch“ sollte ernährungsphysiologisch anders aussehen
getaeuscht

Die mehrfache Bewerbung eines Lebensmittels als perfekt und genau das Richtige für zwischendurch sowie mit „– und alles ist drin“ können Verbraucher durchaus als Hinweise auf eine ernährungsphysiologisch ausgewogen zusammengesetzte Zwischenmahlzeit verstehen. Eine Waffelschnitte mit Milch- und Nugatcreme kann diesen Anspruch aber nicht erfüllen. Der Anbieter sollte daher auf die missverständliche Werbung auf seinen Internetseiten verzichten.

Im Internet wird geworben mit "Knoppers, das Frühstückchen – und alles ist drin". Auch habe ich schon Radiowerbung mit diesem Slogan gehört. Für mich gehört eine solche „Waffelschnitte mit Milchcreme- und Nugatcremefüllung“ eher zu den Süßigkeiten als zu einem ausgewogenen Frühstück und kann nicht als Zwischenmahlzeit empfohlen werden. Ist wirklich alles drin?  Was ist mit frischen Zutaten wie Obst und Gemüse, die Vitamine enthalten? Hier fühle ich mich stellvertretend für andere Eltern getäuscht.
Frau S. aus Frankfurt vom 28.08.2014

Darum geht’s:

Die Waffelschnitte mit je etwa 30 % Milch und Nugatcreme als Füllung wird unter knoppers.de mit den Werbeaussagen

·„das Frühstückchen“

·„Wenn morgens um halb zehn der erste Schwung Arbeit getan ist, dann ist Knoppers genau das Richtige“

·„… die leckere, kleine und dabei nahrhafte Stärkung für zwischendurch und für alle“

·„Knoppers, das Frühstückchen – und alles ist drin!“

·„Perfekt für zwischendurch …“

angepriesen.

Der Blick auf die Zutatenliste nennt Zucker und pflanzliche Fette an den ersten beiden Positionen, was sich auch in der Nährstofftabelle mit 33,4 g Fett und 34,4 g Zucker in 100 g Knoppers widerspiegelt.
Für die Verbraucherin weist die Zutatenliste Knoppers als Süßigkeit aus, was für sie keine sinnvolle Zwischenmahlzeit, insbesondere keine für Kinder, darstellt...

Das ist geregelt:

Nach dem Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) ist es verboten, Lebensmittel unter irreführender Bezeichnung, Angabe oder Aufmachung in den Verkehr zu bringen oder für Lebensmittel allgemein oder im Einzelfall mit irreführenden Darstellungen oder sonstigen Aussagen zu werben. Eine Irreführung liegt danach insbesondere dann vor, wenn zur Täuschung geeignete Bezeichnungen oder Darstellungen über die Art, Beschaffenheit oder Zusammensetzung verwendet werden.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Beispiele für empfehlenswerte Zwischenmahlzeiten am Vormittag sind frisches Obst mit einem Joghurt oder ein paar Gemüsesticks mit einer kleinen Scheibe Brot. Nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollte man gerade nicht naschen, wenn man hungrig ist. Unter anderem wegen der überwiegend gesättigten Fettsäuren, die in süßen Snacks stecken. Auch würden Süßigkeiten kaum Vitamine und Mineralstoffe liefern im Vergleich zu Gemüse, Obst und den übrigen Grundlebensmitteln. Süße Snacks seien damit kein gleichwertiger Ersatz, da sie viel Zucker und/oder Fett enthielten.
Mit 54 Energie-% Fett, 30 Energie-% gesättigten Fettsäuren und 25 Energie-% Zucker weist Knoppers keine sinnvolle Nährstoffverteilung auf. Denn Fett sollte nicht mehr als 30, gesättigte Fettsäuren und Zucker nicht mehr als je 10 % der täglichen Energiezufuhr ausmachen. Dies wird zwar für den ganzen Tag empfohlen, aber je deutlicher einzelne Mahlzeiten davon abweichen, umso höherwertiger müssen die anderen sein.
Die Werbeaussagen im Internet führen unserer Ansicht nach Verbraucher auf eine „falsche“ Spur. Ehrlicher wäre die gefüllte Waffelschnitte als Süßigkeit zu bewerben, die sich für gelegentliches Naschen eignen kann.

Fazit:

Der Anbieter sollte die Werbung entfernen oder deutlich modifizieren.

Stellungnahme der August Storck KG, Berlin

Kurzfassung:

Knoppers wird zutreffend als genussreicher Energielieferant vorgestellt. Im konkreten Kontext wird ein Geschehensablauf geschildert, der von ersten Anstrengungen des Tages, schwindendem Elan, einer Pause mit Energieaufnahme und neuem Schwung berichtet, durch den das Begonnene doch noch gelingt. Andere ernährungsphysiologische Bezüge als die der Energieaufnahme werden nicht hergestellt.

Hinweis: Der Text zu dieser Produktmeldung ist entweder veraltet oder entspricht nicht mehr den Kriterien von lebensmittelklarheit.de