Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Vitabella Erdbeerkissen

 

„Fruchtige Erdbeerfüllung“ entpuppt sich als rot gefärbte Apfel-Erdbeer-Füllung

Verbraucherbeschwerde 

Es handelt sich hierbei um "gefüllte" Getreidekissen, vorne auf der Packung ist eins aufgeschnitten dargestellt. Es sieht wirklich lecker fruchtig aus, bis zum Rand mit Erdbeermus gefüllt. Der seitliche Text beschreibt: "Die Kissen mit fruchtiger Erdbeerfüllung sind ein Genuss ..."


Aber: tatsächlich sind die Kissen eher Hohlkörper mit viel Luft, deren Innenseiten kaum erkennbar mit einer sehr dünnen harten Schicht bestrichen ist, die vage fruchtig schmeckt. Auf den von mir beigefügten Fotos kann man das gut erkennen: Packungsdarstellung im Vergleich mit der Wirklichkeit.
Tatsächlich enthält das Gesamtprodukt auch nur 4,8 Prozent Erdbeerpüree, wie man immerhin ehrlicherweise der Zutatenliste entnehmen kann.
Verbraucher aus Berlin vom 28.11.2018

 

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Verpackungsgestaltung der „Erdbeerkissen“ weist durch Abbildung und in Worten mehrfach auf Erdbeerfüllung hin. Tatsächlich enthält die Fruchtfüllung mehr Apfel als Erdbeere und die tatsächliche Beschaffenheit der Füllung weicht deutlich von der Abbildung ab.
Der Hersteller sollte die Aufmachung der Verpackung dem tatsächlichen Inhalt anpassen, um falsche Erwartungen an den Inhalt zu vermeiden.

Darum geht’s:

Die Schauseite zeigt ein aufgeschnittenes „Erdbeerkissen“ mit durchgängig roter Füllung. Darunter sind frische Erdbeeren abgebildet. Die Verpackungsseite beschreibt das Produkt als „Kissen mit fruchtiger Erdbeerfüllung“. Die Zutatenliste führt „Erdbeermark (20 %)“ auf, das, laut Angaben in der nachfolgenden Klammer, wiederum „Erdbeermark (24 % entspricht 4,8 % des fertigen Produkts)“ sowie fünf weitere Zutaten enthält. Die Zutatenliste führt „Apfelmark“ vor der Zutat „Erdbeermark“ auf. Bestandteil des „Erdbeermarks“ ist laut Liste außerdem „Schwarze-Karotte-Sirup“.

Die aufgeschnittenen Erdbeerkissen haben keine durchgängig rote Füllung, sondern nur einen dünnen roten Innenrand. Damit weicht das tatsächliche Aussehen deutlich von der Abbildung auf der Verpackung ab.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Der Anbieter hebt Erdbeeren als Zutat der Fruchtfüllung textlich und bildlich hervor. Verbraucher können daher eine vorwiegend aus Erdbeeren bestehende Fruchtfüllung und entsprechend der Abbildung gefüllt Getreidekissen erwarten. Die rot färbende Zutat Schwarze-Karotten-Sirup verstärkt unserer Ansicht nach die Erwartung an einen hohen Erdbeergehalt..

Zusätzlich ist der Verbraucherzentrale aufgefallen, dass die Zutatenliste „Erdbeermark (20 %)“ aufführt, dass laut den Angaben in der nachfolgenden Klammer als eine von sechs Zutaten wiederum „Erdbeermark (24 % entspricht 4,8 %...)“ enthält. Das ist aus unserer Sicht unlogisch und erschwert das Erkennen des tatsächlichen Erdbeergehalts von 4,8 Prozent.

Fazit:

Der Hersteller sollte die Aufmachung der Verpackung dem tatsächlichen Inhalt anpassen, um falsche Erwartungen an den Inhalt zu vermeiden.

Stellungnahme der eco united GmbH, Berlin

Kurzfassung, erstellt von der Verbraucherzentrale:

Die Getreidekissen werden in der Produktion gut gefüllt. Die trockene, großporige Kissenhülle absorbiert die Feuchtigkeit mit der Zeit und sorgt damit für eine Antrocknung. Das Volumen der Füllung verringert sich entsprechend. Der Hersteller ist sich dieser Sachlage bewusst und arbeitet bereits seit über einem Jahr an einer stabileren Fruchtfüllung. Die Erdbeerkissen mit verbesserter Rezeptur sind voraussichtlich Ende des Jahres 2019 im Handel erhältlich.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Der Hersteller kündigt für Ende 2019 eine Überarbeitung der Rezeptur an.

Stand 
23. April 2019