Skip to content Skip to navigation

Ehrmann High Protein Natur

 

Das Produkt nennt sich „High Protein Natur“ und ist in einem typischen Joghurtbecher verpackt, tatsächlich handelt es sich um einen Frischkäse.

Verbraucherbeschwerde 

Heute bin ich im Supermarkt Scheck-in-Center von Edeka auf ein Produkt der Firma Ehrmann aufmerksam geworden, das neben Skyr, Joghurt und Quark angeboten wurde.
Die Bezeichnung des joghurtartigen Produkts lautet: High Protein, Natural, Low Fat, von Natur aus glutenfrei, Creamy Fresh Smooth. Es ist unklar, um welches Milchprodukt es sich handelt. Nach genauerer Betrachtung mit der Lupe sieht man sehr klein gedruckt auf der Zutaten-Seite: Frischkäse.


Der Fachverkäufer hat mir mit Sicherheit bestätigt, es handele sich um Joghurt. Auf dem Preisetikett am Regal steht jedoch: Quark.
Auch auf ehrmann.de wird das Produkt als "Natur" vermarktet. Das Produkt wird überall nicht als Käse, sondern als "Natur" (was auch immer das heißen soll) vermarktet.
Ich finde diese Bezeichnung irreführend und bei dem Preis von 4,30 € /kg eine Täuschung der Verbraucher, da kein Frischkäse auf dem Markt so teuer bepreist wurde.
Verbraucher aus Frankfurt vom 13.04.2021

Einschätzung der Verbraucherzentrale
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Das Produkt „High Protein Natur“ wirbt auf dem Deckel und dem Becher auffällig mit Aussagen wie „28 g Protein“ oder „Low Fat“. Unklar allerdings bleibt, um welche Art von Milcherzeugnis es sich tatsächlich handelt. Der für Joghurt typische Becher als Verpackung widerspricht der Angabe „Quark“ am Regalschild und kann Verbraucherinnen und Verbraucher verunsichern. Auch die Website Ehrmann.de nennt das Produkt lediglich „Natur High Protein“. Erst auf der Becherseite finden sich kleingedruckt weitere Informationen zum Produkt in verschiedenen Sprachen, darunter die Bezeichnung „Frischkäse. Magerstufe“.
Der Hersteller sollte das Produkt bereits auf der Schauseite eindeutig bezeichnen.

Darum geht’s:

Das Produkt nennt sich „Ehrmann High Protein Natur Natural“. Neben dem Namen fallen auf der Schauseite verschiedene Werbeaussagen wie „28 g Protein“, „Low Fat“, „Naturally Glutenfree“ sowie „Creamy Fresh Smooth“ auf. Das Produkt ist in einem typischen Joghurtbecher abgefüllt. Das Regalschild weist mit der Angabe „High Prot. Quark Nat.“ auf einen Quark hin.
Auf dem Becher sind außerdem die Bezeichnung, der Aufbewahrungshinweis und die Nährwerte in sechs Sprachen aufgelistet. Durch die verschiedenen Sprachen sind die Informationen unübersichtlich und sind zudem in kleiner Schrift aufgedruckt.
Die dort aufgeführte deutsche Bezeichnung lautet „Frischkäse. Magerstufe“. Speisequark gehört zur Gruppe der Frischkäse.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Art und Eigenschaften des Lebensmittels. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV). Des Weiteren muss jedes verpackte Lebensmittel eine Bezeichnung tragen. Sie muss an einer gut sichtbaren Stelle, deutlich und gut lesbar angebracht sein. Die Bezeichnung von Käse legt die Käseverordnung fest. Danach werden Käse, die dort als Standardsorte aufgelistet sind, mit dieser bezeichnet. Bei Speisequark handelt es sich beispielsweise um eine Standardsorte aus der Gruppe der Frischkäse. Zusätzlich zur Bezeichnung muss bei Käse die Fettgehaltsstufe, beispielsweise Magerstufe oder Vollfettstufe gekennzeichnet sein. Statt der Fettgehaltsstufe kann auch der Fettgehalt in der Trockenmasse genannt werden. Ein Zutatenverzeichnis kann bei Käse entfallen, sofern bei der Herstellung nur für die Käseherstellung erforderliche Milchinhaltstoffe, Enzyme und Mikroorganismen verwendet werden.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Der Produktname „High Protein Natur“ und die Werbeaussagen beschreiben das Produkt unvollständig. Um die rechtlich vorgeschriebene Bezeichnung „Frischkäse, Magerstufe“ zu finden, müssen Verbraucherinnen und Verbraucher sehr genau hinschauen. Aus unserer Sicht sollte die Bezeichnung deutlich und gut lesbar auf der Verpackung erscheinen und bereits in der Einkaufsituation leicht erkennbar sein.

Fazit:

Der Hersteller sollte das Produkt bereits auf der Schauseite eindeutig bezeichnen.

Stellungnahme der Ehrmann GmbH, Oberschönegg

Auf das Schreiben der Verbraucherzentrale vom 07.05.2021 hat der Anbieter bisher nicht reagiert.

Stand 
8. September 2021