Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Archiv

Becel Classic

 

„Classic“ steht für fettreduziertes Diät-Streichfett 45 %

Verbraucherbeschwerde 

Die Margarine nennt sich Becel Classic. Bei dem Begriff „Classic“ erwartet man eine klassische Margarine. Auf der Unterseite der Verpackung wird zwar auf ein fettreduziertes Diät-Streichfett hingewiesen, aber auf der Vorderseite wird groß Classic geschrieben. Ebenfalls in großer Schrift wird mit 60 % weniger gesättigte Fettsäuren geworben. Sehr klein und kaum lesbar steht zwar auf der Vorderseite pflanzliches Streichfett 45 %, aber kein Hinweis auf Halbfett oder Diät. Die Margarine ist nicht zum Braten geeignet. Dies ist ebenfalls nur auf der Unterseite vermerkt. Bei einer klassischen Margarine, gehe ich davon aus, dass diese zum Braten verwendet werden kann. Daher fühle ich mich durch den Begriff „Classic“ getäuscht.
Verbraucherin aus Karlsruhe vom 27.07.2015

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Für die meisten Verbraucher ist das klassische Streichfett – die Margarine. Je nach Fettgehalt gibt der Gesetzgeber unterschiedliche Bezeichnungen für Streichfette vor, zum Beispiel Margarine oder Streichfett X %. Auf dem Lebensmittelmarkt sind heutzutage sehr viele verschiedene Streichfette mit unterschiedlichen Fettgehalten erhältlich. Damit sich Verbraucher nicht getäuscht sehen, sollte die Bezeichnung und der Fettgehalt prominent und gut lesbar auf der Hauptsichtseite der Verpackung stehen und nicht nur auf der Unterseite.

Darum geht’s:

In großer Schrift steht der Produktname „Becel Classic“ auf der Schauseite. Etwas kleiner folgt direkt darunter der Hinweis „mindestens 60 % weniger gesättigte Fettsäuren als Butter“ und in noch kleinerer Schriftgröße ist darunter der Hinweis „Pflanzliches Streichfett 45 %“ zu lesen. Auf welchen Wert sich die 45 % beziehen, wird dem Verbraucher auf der Hauptsichtseite des Produktes nicht erläutert. Auf der Unterseite der Verpackung erfährt der Verbraucher, dass es sich um ein „fettreduziertes Diät-Streichfett 45 %“ handelt, welches „zum Braten nicht geeignet“ ist.

Durch die Bezeichnung „Classic“ ist der Verbraucher beim Einkauf davon ausgegangen eine klassische Margarine zu erwerben, die auch zum Braten geeignet ist.

Das ist geregelt:

In der EU-Verordnung über eine gemeinsame Marktorganisation für landwirtschaftliche Erzeugnisse sind die Fettarten und deren Bezeichnungen geregelt. Streichfette dürfen je nach Fettgehalt unter anderem mit folgenden Begriffen gekennzeichnet werden:

Margarine:                mindestens 80 % und weniger als 90 %
Halbfettmargarine:  mindestens 39 % und höchstens 41 %
Streichfett X %:        weniger als 39 %, mehr als 41 %, weniger als 60 %, mehr als 62 % und weniger als 80 %

Der Begriff „Classic“ wird im Lebensmittelrecht nur für Wein definiert. Bei allen anderen Lebensmitteln kann er willkürlich eingesetzt werden.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Das Produkt entspricht den gesetzlichen Vorgaben des Lebensmittelrechts bezüglich der Fettgehalte und der Bezeichnung, kann Verbraucher aber beim ersten Blick auf die Verpackung über den wirklichen Inhalt täuschen. Unilever entwickelte Anfang der 1960er Jahre als erste Diät-Margarine die Becel Margarine. Diese enthielt weniger gesättigte Fettsäuren und besonders viel mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Als fettreduzierte Variante kam die Becel Classic auf den Markt. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Streichfetten mit unterschiedlichen Fettgehalten auf dem Markt. Wird ein Streichfett mit „Classic“ bezeichnet, ist aus Sicht der Verbraucherzentrale die Annahme naheliegend, dass es sich um eine klassische Margarine handelt und nicht um ein fettreduziertes Diät-Produkt.

Fazit:

Damit Verbraucher sich durch den Namen Becel „Classic“ nicht getäuscht sehen, sollte mindestens die rechtlich vorgegebene Bezeichnung „pflanzliches Streichfett 45 %“ prominenter auf der Hauptsichtseite dargestellt werden.

Stellungnahme der Unilever Deutschland Holding GmbH, Hamburg

Kurzfassung, erstellt von der Verbraucherzentrale:

Becel Classic ist unsere klassische Brotaufstrich-Variante, die traditionell fettreduziert ist. Die Bezeichnung „Classic“ soll dabei zur Unterscheidung von anderen Becel-Produkten dienen, die mittlerweile auf den Markt gekommen sind, um andere Konsumentenbedürfnisse zu erfüllen. Der Fettgehalt von 45 % ist im Zutatenverzeichnis sowie in der Nährwerttabelle zusätzlich aufgeführt.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
27. Oktober 2015