Skip to content Skip to navigation

Angebot Bio Spirulina Pulver auf myvial.de

 

Der Anbieter hat widersprüchliche Herkunftsangaben im Online-Angebot entfernt.

Verbraucherbeschwerde 

In der Artikelbeschreibung steht "Hergestellt in Deutschland". Auf Anfrage teilte mir der Händler mit, dass das Produkt aus Asien kommt.
Verbraucher aus Bescheid vom 04.05.2021

Einschätzung der Verbraucherzentrale zur ursprünglichen Website
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Im Online-Shop und auf dem Etikett des Spirulina-Pulvers sind unterschiedliche Herkunftsangaben zu finden. Der Widerspruch wird nicht aufgelöst. Verbraucherinnen und Verbraucher erhalten somit keine klare Information über die Herkunft des Lebensmittels.
Der Anbieter sollte die Widersprüche bei den Herkunftsangaben im Online-Shop auflösen.   

Darum geht’s:

Im Online-Shop auf myvial.de bewirbt der Anbieter sein „Bio Spirulina Pulver“ und gibt unter der Überschrift „Warum kann ich auf die Qualität von myvial vertrauen?“ den Hinweis „Hergestellt in Deutschland“ an. Auf dem Produkt selbst ist jedoch neben dem Bio-Siegel die Herkunftsangabe „Nicht-EU-Landwirtschaft“ zu finden.  

Das ist geregelt:

Gemäß der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) dürfen die Informationen auf Lebensmitteln nicht täuschen, unter anderem über das Ursprungsland oder den Herkunftsort.

Ist bei einem Lebensmittel das Ursprungsland oder der Herkunftsort angegeben, die primäre Zutat stammt aber nicht daher, so ist ein Hinweis zum Ursprungsland oder Herkunftsort der primären Zutat anzugeben. Dabei genügt die Angabe „EU-Landwirtschaft“ oder „Nicht-EU-Landwirtschaft“ oder sogar – falls die Zutat aus verschiedenen Ländern stammt „EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft“.

Bei vorverpackten Bio-Lebensmitteln müssen Anbieter die Herkunft der landwirtschaftlichen Ausgangstoffe angeben, beispielweise „EU-Landwirtschaft“, wenn die landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in der EU erzeugt wurden oder „Nicht-EU, wenn die Ausgangsstoffe außerhalb der EU erzeugt wurden. Stammen alle landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe des Produktes aus demselben Land, kann die genannte Angabe „EU” oder „Nicht-EU” durch die Angabe dieses Landes ersetzt oder um diese ergänzt werden.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die Herkunftsangaben im Online-Shop und auf dem Etikett werfen Fragen auf. Wenn das Produkt zwar in Deutschland hergestellt wurde, die Primärzutat aber nicht daher stammt – was zu vermuten ist –, wird dies aus den Angaben nicht klar. Verbraucherinnen und Verbraucher erhalten somit keine eindeutige Information über die Herkunft des Lebensmittels.  

Zusätzlich ist der Verbraucherzentrale aufgefallen, dass der Anbieter im Online-Shop mit zahlreichen gesundheitsbezogenen Angaben wirbt, die nicht zugelassen sind, darunter Aussagen zur angeblichen Wirkung auf die Augen, aufs Immunsystem und auf die Nerven.

Fazit:

Der Anbieter sollte die Widersprüche bei der Herkunftsangabe auflösen sowie die nicht zugelassenen Gesundheitsaussagen im Online-Shop entfernen.  

Stellungnahme der myvial GbR, Nattheim

Kurzfassung, erstellt von der Verbraucherzentrale:

Die Herstellung des Bio Spirulina Pulvers erfolgt in Asien, lediglich das Verpacken erfolgt an der Betriebsstätte in Deutschland. Der Hinweis „Hergestellt in Deutschland“ wurde auf der Homepage entfernt.
Spirulina Pulver enthält Beta Carotin. Laut EFSA sind für Beta-Carotin folgende Angaben aufgelistet. Beta Carotin: Trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft, Trägt zu Erhaltung normaler Haut bei.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Die Anbieter hat die widersprüchlichen Herkunftsangaben beim Online-Angebot korrigiert.
Wegen der übertriebenen gesundheitsbezogenen Angaben und weiteren Kennzeichnungsmängeln auf der Website hat die Verbraucherzentrale die Lebensmittelüberwachung informiert.

Stand 
27. August 2021