Fragen & Antworten

Warum hat Apfelwein kein Mindesthaltbarkeitsdatum?

Teasertitel
Warum hat Apfelwein kein Mindesthaltbarkeitsdatum?

Frage

Auf Apfelweinflaschen habe ich bisher kein Mindesthaltbarkeitsdatum gefunden.

Ich habe bei mehreren Quellen gelesen, dass Apfelwein aus der Flasche (ungeöffnet) etwa ein Jahr haltbar ist. Im Supermarkt finden sich hin und wieder Apfelweinflaschen, die bereits mit einer Staubschicht überzogen sind und sich somit die Frage nach dem Alter stellt. Warum gibt es auf Apfelwein kein MHD?

Antwort    

Apfelwein zählt zu den Lebensmitteln, auf denen kein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) stehen muss. Wie Sie aber zutreffend schreiben, ist die Haltbarkeit dennoch begrenzt. Aus Sicht von Lebensmittelklarheit sollte es auch bei Lebensmitteln ohne MHD für Verbraucher:innen einen Anhaltspunkt zur Haltbarkeit geben.

In der Lebensmittelinformationsverordnung ist festgelegt, dass nahezu alle Lebensmittel ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) oder ein Verbrauchsdatum tragen müssen. Nur wenige Lebensmittel sind davon ausgenommen, darunter Wein, Sekt, Obstwein und Spirituosen. Hintergrund ist, dass Weine und Spirituosen durch den Alkoholgehalt häufig über Jahre kaum an Qualität verlieren.

Nach Herstellerangaben lässt sich Apfelwein gut zwei bis drei Jahre lagern. Er verliert aber über die Jahre an Frische und wird dunkler. Gesundheitliche Risiken bestehen dagegen im Normalfall nicht.

Fragen an Lebensmittelklarheit zeigen, dass Verbraucher:innen verunsichert sind, dass Wein- und Sektflaschen kein MHD tragen. Andererseits besteht bei Lebensmitteln mit langer Haltbarkeit das Problem, dass sie nach Ablauf des MHD gegebenenfalls weggeworfen werden, obwohl sie noch in Ordnung sind. 

Aus Sicht von Lebensmittelklarheit sollte es auch bei Lebensmitteln ohne MHD für Verbraucher:innen einen Anhaltspunkt zur Haltbarkeit geben. Die EU-Kommission plant, im Rahmen der „Farm-to-Fork-Strategie“ einen Vorschlag zu machen, wie die Haltbarkeit auf Lebensmitteln in Zukunft sinnvoll und verständlich gekennzeichnet werden kann. 

Hinweis: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden in der Regel nicht aktualisiert.

Der leichtsprachliche Text wurde übersetzt von:
Isabella von Luxburg,
luxburg@leichtzulesen.org,
www.leichtzulesen.org
Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache e.V.

Der Text wurde geprüft durch die Prüflesegruppe:
Menschen mit Lernschwierigkeiten Zentrum Leichte Sprache Allgäu,
https://www.kjf-augsburg.de/angebote-leistungen/weitere-angebote/zentrum-leichte-sprache/

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag?
Durchschnitt: 4.3 (6 Stimmen)
Michael
20.09.2023 - 23:21

Sekt und Champager werden üblicherweise "trinkreif" abgefüllt und sollten innerhalb von etwa 2 Jahren getrunken werden. Im Gegensatz zu Rotwein werden Sekt und Champagner nämlich mit der Zeit nicht besser, sondern schlechter. Hier sollte zwingend das MHD aufgedruckt werden!
Bei Wein ergibt es sich aus dem Lesejahr und aus der Sorte.
Trockener Weißwein ist selten länger als 5 Jahre gut, manche können noch nach 8 Jahren getrunken werden, aber dann ist Schluss.
Edelsüße Weißweine können durchaus 100 Jahre lang halten, es gibt gesichert gute Sorten, die über 150 Jahre alt sind und immer noch perfekt schmecken.
Bordeaux ist selten früher als 10 Jahre nach der Lese gut, die meisten sollten 15-20 Jahre liegen.
Roter Burgunder erreicht in der Regel nach etwa 8 Jahren seinen Höhepunkt (weniger Gerbsäure als Bordeaux!). Dieses Jahr ist also der Wein von etwa 2013 bis 2015 fällig. Ein paar davon habe ich noch, der ist in den nächsten Monaten fällig.

DirkNB
19.09.2023 - 13:39

Vielleicht wäre ein Abfüll- oder Verpackungs- oder Herstellungsdatum dann eine schöne Idee. Bei Eiern gern auch ein Legedatum. Bei einigen Produkten habe ich sowas schon gesehen, bin mir aber nicht mehr ganz sicher, wo.

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type='1 A I'> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id='jump-*'> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.