Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Werbung mit "Fleisch aus Pflanzen"

Ist der Begriff „Fleisch“ nicht nur für Produkte aus Tieren vorgesehen?

Frage

Ein Hersteller bewirbt sein Produkt als "Fleisch aus Pflanzen"! Ist der Begriff "Fleisch" nicht ganz klar in den Leitsätzen beschrieben, als „...aus geschlachteten warmblütigen Tieren, das für den menschlichen Verzehr gedacht ist“? Habe ich da einen Denkfehler?

Antwort

Der Begriff „Fleisch“ ist zwar in den Leitsätzen für Fleisch und Fleischerzeugnisse beschrieben, jedoch nicht rechtlich geschützt. Hersteller können daher unserer Ansicht nach grundsätzlich „Fleisch aus Pflanzen“ anbieten, die Bezeichnung konkreter Produkte sollte jedoch mehr Informationen enthalten.

Der Begriff „Fleisch“ ist keine geschützte Bezeichnung. Nach den Leitsätzen für Fleisch und Fleischerzeugnisse des Deutschen Lebensmittelbuches ist „Fleisch“ beschrieben als „alle Teile von geschlachteten oder erlegten warmblütigen Tieren, die zum Genuss für Menschen bestimmt sind.“ Rechtsverbindlich sind die Leitsätze allerdings nicht.

Im Dezember 2018 hat die Deutsche Lebensmittelbuchkommission auch Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel mit Ähnlichkeit zu Lebensmitteln tierischen Ursprungs veröffentlicht.

Hierin gibt es besondere Beurteilungsmerkmale für Ersatzprodukte, die sich an Fleisch und Fleischerzeugnisse anlehnen. Darin steht, wie diese bezeichnet werden sollten. Unproblematisch sind danach beispielsweise Bezeichnungen, wie  „Gulasch“, „Schnitzel“ oder „Frikadellen“ während die Bezeichnungen „Steak“ oder „Filet“ nur in Ausnahmefällen geeignet sind. Dagegen sind Bezeichnungen, die sich auf „Fleisch“ allgemein beziehen, wie „veganes Fleisch“ oder „vegetarisches Fleisch“ dort für Ersatzprodukte gar nicht aufgeführt.

Wir gehen deshalb davon aus, dass dann nur die allgemeinen Ausführungen der Leitsätze gelten. So sollten Ersatzprodukte zum Beispiel eindeutig als „vegetarisch“ oder „vegan“ gekennzeichnet sein und im Hauptsichtfeld die Ersatzzutat angeben.

„Fleisch aus Pflanzen“ halten wir als Bezeichnung für zu ungenau, da hieraus weder der vegane Charakter hervorgeht noch die Ersatzzutat oder der Verwendungszweck.

Als ergänzende Werbeangabe für Produkte oder eine Produktpalette ist es aus unserer Sicht akzeptabel.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 2.4 (13 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
5. Februar 2020