Skip to content Skip to navigation

Molkereierzeugnis: Was heißt das genau?

Was verbirgt sich hinter der Zutat „Molkereierzeugnis“? Ist dort Milchzucker (Laktose) enthalten?

Frage:

Was verbirgt sich hinter der Zutat „Molkereierzeugnis“? Ist dort Milchzucker (Laktose) enthalten?

Antwort:

Laut Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) müssen alle Lebensmittelzutaten mit ihrer Bezeichnung im Zutatenverzeichnis eines Produktes deklariert werden.

Statt der Bezeichnung kann für bestimmte Zutaten der Name der Lebensmittelklasse angegeben sein, zu der diese Zutat gehört. Dies ist für 18 in der LMIV definierte Klassen möglich, zum Beispiel für „Käse“.

„Molkereierzeugnis“ ist kein Klassenname im Sinne der Lebensmittelinformationsverordnung und auch keine eindeutige Bezeichnung, aus der auf die Art des Lebensmittels geschlossen werden kann. Sie reicht als Bezeichnung einer Zutat nach unserer Rechtsauffassung nicht aus.

Üblich ist dagegen die Angabe „Molkenerzeugnis“ im Zutatenverzeichnis von Lebensmitteln. Diese in der Milcherzeugnisverordnung geregelte Bezeichnung steht für ein aus Milch hergestelltes Produkt, bei dem das Eiweiß abgetrennt wurde.

Die genannten Produkte enthalten Milchzucker

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.3 (11 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
30. November 2018