Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Umfrageergebnis: Alkoholfreies Bier ist in „Fassbrause“ unerwartet

Fassbrause
Fassbrause © andreas berheide - Fotolia.com

Für die meisten Verbraucherinnen und Verbraucher unserer Umfrage ist „Fassbrause“ ein Erfrischungsgetränk.

Tatsächlich sind im Handel unter dem Produktnamen „Fassbrause“ unterschiedliche Getränketypen zu finden, unter anderem

  • kohlensäurehaltige Mischgetränke aus einem Erfrischungsgetränk und alkoholfreiem Bier, wobei der Anteil des Erfrischungsgetränks überwiegt,
  • kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke, die unter anderem Fruchtsaft und gegebenenfalls Malz enthalten, und
  • kohlensäurehaltige, gefärbte Erfrischungsgetränke.

Uns interessierte, ob Verbraucherinnen und Verbraucher bei „Fassbrause“ auch mit alkoholfreiem Bier als Zutat rechnen. Deshalb wollten wir wissen: „Was erwarten Sie bei einer „Fassbrause“? Sechs Antwortmöglichkeiten waren vorgegeben. Mehrfachnennungen waren möglich.

Hier die Ergebnisse:

  • Kohlensäurehaltiges, rot gefärbtes Erfrischungsgetränk
    mit Himbeergeschmack:
    484 Stimmen (43,4 %)
  • Kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk, das unter
    anderem Himbeersaft und gegebenenfalls Malz enthält:  
    333 Stimmen (29,9%)
  • Kohlensäurehaltiges Mischgetränk aus einem Erfrischungsgetränk
    mit Himbeergeschmack und alkoholfreiem Bier:
    286 Stimmen (25,7 %)
  • Ich weiß nicht, was hinter dem Namen „Fassbrause“ steht:  
    141 Stimmen (12,7 %)
  • Keine der Antworten ist zutreffend              
    80 Stimmen ( 7,2 %)
  • Ein "Radler", also Biermischgetränk, das statt Zitronenlimonade zur Hälfte aus Himbeer-Fruchtsaftgetränk besteht     
    73 Stimmen (6,6 %)

___________________________________________________________
Gesamt                                                                                            1397 Stimmen

Die Umfrage zeigte, dass die Erfrischungsgetränke-Varianten insgesamt mehr als 70 Prozent der Stimmen enthielten. Dagegen entfiel nur ein Viertel der Stimmen auf das Mischgetränk mit alkoholfreiem Bier.

Auffallend ist, dass auch ein erheblicher Anteil unserer Umfrage-Teilnehmerinnen und
-Teilnehmer angibt, nicht zu wissen, was hinter einer „Fassbrause“ steckt, oder keine der Antworten für zutreffend hält. Rund 20 Prozent der Stimmen bekamen diese Antworten.

Eine Verwechslungsgefahr zwischen „Radler“ und „Fassbrause“ besteht offenbar kaum.

An der nichtrepräsentativen Umfrage auf Lebensmittelklarheit.de nahmen 1114 Personen teil, die insgesamt 1397 Antworten auswählten. Die Abstimmung lief vom 07.03.2019 bis zum 06.06.2019.

Die Umfrage deutet darauf hin, dass ein Großteil der Verbraucherinnen und Verbraucher bei Fassbrause nicht mit alkoholfreiem Bier als Zutat rechnet. Das zeigen auch Beschwerden zu solchen Getränken. Aus Sicht von Lebensmittelklarheit sollten Hersteller bereits auf der Schauseite unübersehbar auf den Zusatz von alkoholfreiem Bier hinweisen.

Letzte Änderung 
Donnerstag, Juni 6, 2019