Verbraucherbeschwerde:

Ferrero Küsschen Mandel

Im „Mandel-Küsschen“ steckt eine Haselnuss. Mandeln sind nur fein verarbeitet in der Füllung enthalten.
getaeuscht

Die Aufmachung der Verpackung, insbesondere der dominierende Schriftzug „Mandel“, lässt erwarten, dass die Pralinen Mandeln statt Haselnüsse enthalten. Tatsächlich sind genauso viele Haselnüsse wie Mandeln enthalten. Dass die Mandeln nur fein verarbeitet in der Füllung sowie den Keksstückchen stecken, kann Verbraucherinnen und Verbraucher ärgern. Der Hersteller sollte die Aufmachung so gestalten, dass sie die tatsächliche Zusammensetzung der Pralinen widerspiegelt.

Das Produkt Ferrero Küsschen Mandel wirbt in großen Lettern auf dem Deckel, seitlich an drei Stellen und auf der Unterseite, dass Mandeln enthalten sind.
Das hat mich als Mandelliebhaber dazu gebracht, das Produkt zu kaufen. Beim Essen habe ich gemerkt, dass gar keine Mandeln enthalten sind, sondern Haselnüsse. Ich war einer Täuschung aufgesessen.
Dann habe ich mir die Zutatenliste genauer angesehen und war vollends verwirrt. Auf den ersten Blick sind mehr Haselnüsse (9,5%) als Mandeln (5,5%) enthalten. Dann gab es aber noch ein bisschen Mandel (4%) im Keksgranulat. Bei der riesigen Mandel-Aufmachung des Produktes trotzdem eine Unverschämtheit, dass noch nicht einmal mehr Mandel als Haselnuss enthalten ist.
Dabei fiel mir noch auf, dass bei den klassischen Ferrero-Küsschen um die ganzen Haselnüsse herum eine Mischung aus Schokolade und gehackten Nüssen zu spüren ist. Bei dem Mandel-Fake ist um die Nuss herum nur Keksgranulat mit Mandelgeschmack. Insgesamt ein Produkt für die Täuschung des Jahres!
Verbraucher aus Maintal vom 21.03.2021

 

Einschätzung der Verbraucherzentrale

Darum geht’s:

Auf der Schauseite der Verpackung steht unter dem Produktnamen „Ferrero Küsschen“ groß das Wort „Mandel“, eingebettet in den Slogan „Ich bin ein MANDEL Küsschen“. Darunter sind zwei Pralinen mit einer Mandel und einer Haselnuss zu sehen. Aufmerksame Verbraucherinnen und Verbraucher erkennen in der aufgeschnittenen Praline eine halbe Haselnuss. Der Hinweis „Haselnusskern und Mandelcreme mit Keksstückchen“ ist deutlich kleiner und in weißer Schrift auf hellblauem Grund gedruckt.
Auf der Rückseite ist die Bezeichnung „Nusspralinen-Spezialität mit Mandelmagermilchcreme (37,5 %) und feiner Vollmilchschokolade“ sowie das Zutatenverzeichnis zu finden. Letzteres zeigt, dass der Haselnussanteil 9,5 Prozent beträgt. Der Mandelanteil beträgt ebenfalls 9,5 Prozent, verteilt auf 4 Prozent im Keksgranulat sowie weitere 5,5 Prozent.
Im Inneren jeder Praline befinden sich eine Cremefüllung mit kleinen Keksstückchen sowie jeweils eine ganze Haselnuss.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung und die Bezeichnung des Lebensmittels. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV). Dieser Grundsatz gilt auch für die Aufmachung und Bewerbung eines Produktes.

Die Bezeichnung „Praline“ ist in der Kakaoverordnung definiert, und zwar als
Erzeugnis in mundgerechter Größe aus (gefüllter) Schokolade oder aus zusammengesetzten Schichten oder einer Mischung von Schokoladenarten und anderen Lebensmitteln, der Schokoladenanteil muss mindestens 25 Prozent des Gesamtgewichts entsprechen.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die Aufmachung der Verpackung, insbesondere der dominierende Schriftzug „Mandel“, lässt erwarten, dass die Pralinen anstelle von Haselnuss (in der klassischen Ferrero-Küsschen-Variante) Mandeln enthalten. Tatsächlich ist der Anteil gleich hoch. Dass die Mandeln nur fein verarbeitet in der Füllung sowie den Keksstückchen stecken, kann Verbraucherinnen und Verbraucher ärgern.

Fazit:

Der Hersteller sollte die Aufmachung so gestalten, dass sie die tatsächliche Zusammensetzung der Pralinen widerspiegelt.

Stellungnahme der Ferrero Deutschland GmbH, Frankfurt am Main

Kurzfassung:

Bei Ferrero Küsschen Mandel handelt es sich um eine für kurze Zeit verfügbare Sondersorte. Wie bei sonstigen Sondersorten der Marke üblich und von Verbrauchern gelernt, enthält sie den typischen Ferrero Küsschen-Haselnusskern. Namensgebung bei einer solchen Geschmacksvariante ist dann die geschmacksgebende, besondere Komponente. Alle Zutaten und Allergene sind gemäß den lebensmittelrechtlichen Vorgaben klar und transparent auf der Verpackung ausgewiesen.