Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Volvic Essence Zitrusfrucht Rosmarin

 

Aromatisiertes Wasser mit lediglich 1,3 Prozent Bio-Zutaten trägt das EU-Bio-Siegel

Verbraucherbeschwerde 

Das Produkt wird als Bio-Erfrischungsgetränk vertrieben, enthält jedoch größtenteils Wasser und konventionelle Aromaextrakte. Lediglich ein wenig Bio-Zitronensaft aus Konzentrat ist enthalten. Unter einem Bio Produkt hätte ich erwartet, wenn der größte Teil schon Wasser ist, das zumindest alle geschmacksgebenden landwirtschaftlichen Stoffe Bio sind. Es gibt schließlich auch ökologische Pflanzenextrakte. Mit Bio hat dieses Produkt aus meiner Sicht nichts zu tun.


Verbraucherin aus Fulda vom 01.07.2019

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Neben der Bezeichnung „Bio-Erfrischungsgetränk mit …“ weisen das EU- und das deutsche Bio-Siegel auf ein Produkt aus ökologischem Anbau hin. Von den Zutaten des aromatisierten Zitronenwassers stammen jedoch nur 1,3 Prozent aus ökologischem Landbau. Danone Waters sollte die Hervorhebung von „Bio“ entfernen.

Darum geht’s:

Danone Waters bezeichnet das Getränk „Volvic Essence Zitrusfrucht Rosmarin“ als „Bio-Erfrischungsgetränk mit natürlichem Mineralwasser, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat und Extrakten“ und bildet zwei Bio-Siegel ab. Laut Zutatenliste sind lediglich 1,3 Prozent Zitronensaft als „Bio“ ausgewiesen.

Das ist geregelt:

Die EU-Ökoverordnung bezieht sich auf landwirtschaftliche Erzeugnisse. Daher ist Wasser ausgenommen und kann weder EU-Biosiegel noch das deutsche Bio-Siegel tragen. Damit Lebensmittel die Siegel tragen dürfen, müssen mindestens 95 Prozent der Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs aus ökologischer/biologischer Produktion stammen Bei dieser Berechnung werden hinzugefügtes Wasser und Kochsalz nicht berücksichtigt, da sie keine landwirtschaftlichen Erzeugnisse sind.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Verbraucher können in der Regel davon ausgehen, dass als „Bio“ bezeichnete Lebensmittel im Wesentlichen aus Bio-Zutaten bestehen. Sie sind daher nachvollziehbar verärgert, wenn in einem Getränk nur 1,3 Prozent der Zutaten „Bio“ sind. Die 1,3 Prozent Bio-Zitronensaft erfüllen tatsächlich die Vorgabe, dass 95 Prozent der Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs aus ökologischer Produktion stammen müssen. Das ist aber nur deshalb der Fall, weil ausschließlich Zitronensaft als landwirtschaftliche Zutat enthalten ist. Die Aromen spielen mengenmäßig keine Rolle und Wasser wird herausgerechnet. Die Verwendung des Bio-Siegels für Lebensmittel mit einem derartig minimalen Anteil an Bio-Zutaten ist unserer Auffassung nach nicht im Sinne der Verbraucher.

Fazit:

Danone Waters sollte die Bio-Siegel und die Bezeichnung „Bio-Erfrischungsgetränk“ entfernen, solange nur extrem geringe Mengen an Bio-Zutaten vorhanden sind.

Stellungnahme der Danone Waters GmbH, Frankfurt

Kurzfassung:

Wir können Ihre Erwartung, dass neben dem Zitronensaft und dem Mineralwasser in Bioqualität auch die Fruchtextrakte der Bioqualität entsprechen sollten, sehr gut nachvollziehen. Leider haben wir bis heute noch keine Fruchtextrakte in Bio-Qualität gefunden, die unseren hohen Ansprüchen genügen. Auch wenn wir nicht perfekt sind, können Sie sicher sein, dass wir mit Hochdruck nach einer Lösung suchen und möchten Ihnen dafür danken, dass Sie uns hierbei durch Ihre Anfrage bestärken.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
16. Dezember 2019