Fragen & Antworten

In welchen Lebensmitteln ist Natamycin enthalten?

Teasertitel
In welchen Lebensmitteln ist Natamycin enthalten?

Frage 

Ich möchte den Konservierungsstoff Natamycin meiden. In welchen Lebensmitteln kann er enthalten sein? 

Antwort

Der Konservierungsstoff Natamycin ist nur zur Oberflächenbehandlung von Käse und Wurst zugelassen, allerdings nicht für Bioprodukte. Er kann also ausschließlich in konventioneller Wurst oder konventionellem Käse stecken. Wenn er enthalten ist, muss er gekennzeichnet werden, und zwar sowohl bei verpackter als auch bei loser Ware. 

Natamycin ist ein antibiotisch wirksamer Konservierungsstoff und hat die E-Nummer 235. Er ist nur für die Außenbehandlung von ungeschnittenem Käse sowie für die Oberflächenbehandlung von getrockneten und gepökelten Würsten mit einer festgelegten Höchstmenge zugelassen. Bei Käse darf er nicht weiter als 5 Millimeter in den Käse eindringen.

Bei verpackten Lebensmitteln muss der Konservierungsstoff im Zutatenverzeichnis stehen, und zwar entweder als „Konservierungsstoff Natamycin“ oder als „Konservierungsstoff E 235“. 

Bei lose verkauftem Käse oder Wurst müssen Anbieter auf die Verwendung des Konservierungsstoffs hinweisen, beispielsweise durch ein Schild. Hier genügt allerdings eine Angabe wie „mit Konservierungsstoff“. 

Übrigens: Laut einer Stellungnahme des „Arbeitskreises der auf dem Gebiet der Lebensmittelhygiene und der vom Tier stammenden Lebensmittel tätigen Sachverständigen (ALTS)“ muss die Kennzeichnung auch dann erfolgen, wenn lediglich der Kunststoffüberzug von Käse mit Natamycin behandelt wurde, denn die Substanz kann durch die Kunststoffhülle in den Käse gelangen. Dasselbe gilt nach Auskunft des Niedersächsisches Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) auch bei der Behandlung von Wursthüllen. Hier ist der Einsatz aber weniger üblich. 
 

Hinweis: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden in der Regel nicht aktualisiert.

Der leichtsprachliche Text wurde übersetzt von:
Isabella von Luxburg,
luxburg@leichtzulesen.org,
www.leichtzulesen.org
Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache e.V.

Der Text wurde geprüft durch die Prüflesegruppe:
Menschen mit Lernschwierigkeiten Zentrum Leichte Sprache Allgäu,
https://www.kjf-augsburg.de/angebote-leistungen/weitere-angebote/zentrum-leichte-sprache/

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag?
Durchschnitt: 4.2 (5 Stimmen)

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type='1 A I'> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id='jump-*'> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.