Fragen & Antworten

Muss bei Beerenobst auf dem Markt der Grundpreis angegeben werden?

Frage

Mir fällt immer mehr auf, dass Wochenmarktstände und Obststände an belebten Orten keine vollständige Preisauszeichnung mehr haben. Dort wird vorrangig Beerenobst in Plastikschalen angeboten, die einen Einheitspreis haben, zum Beispiel eine Schale Heidelbeeren für drei Euro, zwei Schalen fünf Euro. Es ist nirgendwo der Grundpreis ersichtlich und auch nicht, wie viel Gramm in einer Schale enthalten sind. Ich fühle mich irgendwie gelinkt. Ich weiß nicht, wie viel ich kaufe und ich habe keine Möglichkeit den Preis zu vergleichen. Ist das rechtens?

Antwort

Der Grundpreis ist in diesem Fall nicht zwingend erforderlich. Die Menge hingegen muss angegeben werden.

Bei offenen Packungen, wie beispielsweise Beerenschalen, muss der Anbieter in der Regel den Grundpreis pro Kilogramm angeben. Nach der neuen Preisangabenverordnung gilt diese Vorgabe allerdings nicht für offene Packungen, die von kleinen Direktvermarktern, wie Wochenmarktstände oder Hofläden, angeboten werden. Hier müssen die Händler keinen Grundpreis angeben.

Die Füllmenge der Schalen sowie den Preis für diese Menge muss der Anbieter allerdings angeben. Für die endgültige Preisermittlung hat er zwei Möglichkeiten:

  1. Er sorgt dafür, dass alle Schalen im Mittel die Füllmenge, beispielsweise 250 Gramm, einhalten. Einzelne Schalen dürfen geringfügig von dieser Menge abweichen. Sie bezahlen den Schalenpreis, wie angegeben. 
  2. Er wiegt die Schale an der Kasse nach und verkauft nach Gewicht. Der Preis kann dann vom ausgezeichneten Schalen-Preis abweichen, beispielsweise wenn 266 Gramm Heidelbeeren enthalten sind. Sie bezahlen exakt die Menge, die Sie kaufen. 

Sie können die Händler direkt auf die fehlende Kennzeichnung der Füllmenge ansprechen. Gehen diese nicht auf Ihre Kritik ein, ist Ihr nächster Ansprechpartner Ihr Ordnungsamt vor Ort.

Hinweis: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden in der Regel nicht aktualisiert.

Der leichtsprachliche Text wurde übersetzt von:
Isabella von Luxburg,
luxburg@leichtzulesen.org,
www.leichtzulesen.org
Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache e.V.

Der Text wurde geprüft durch die Prüflesegruppe:
Menschen mit Lernschwierigkeiten Zentrum Leichte Sprache Allgäu,
https://www.kjf-augsburg.de/angebote-leistungen/weitere-angebote/zentrum-leichte-sprache/

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag?
Durchschnitt: 4.7 (15 Stimmen)

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type='1 A I'> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id='jump-*'> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.