Skip to content Skip to navigation

Ist „Milch“ immer Kuhmilch?

Milch auf Tisch
© Nophamon Yanyapong - 123rf.com

Frage

Handelt es sich bei Milch immer um Kuhmilch? Warum ist sie bei laktosefreien Lebensmittel auch ein Allergen?

Antwort

Ja, die Bezeichnung „Milch“ steht für Kuhmilch, sofern keine andere Tierart angegeben ist. Pflanzliche Alternativen, beispielsweise aus Hafer oder Soja, dürfen nicht als „Milch“ bezeichnet werden, da die Bezeichnung „Milch“ geschützt ist.   

Zu Ihrer zweiten Frage: In Kuhmilch sind unterschiedliche Inhaltsstoffe enthalten, die Unverträglichkeiten auslösen können:

Die echte Kuhmilchallergie wird durch Eiweißbestandteile in der Milch ausgelöst. Da bereits kleinste Mengen heftige Reaktionen hervorrufen können, müssen Milch und Milchbestandteile als Allergene gekennzeichnet werden – unabhängig davon, ob und wie viel Laktose enthalten ist.

Häufiger als eine Kuhmilchallergie ist bei Erwachsenen eine Laktoseunverträglichkeit, die durch den Milchzucker Laktose hervorgerufen wird. Betroffene vertragen häufig kleine Mengen Laktose, beispielsweise Käse. Andernfalls sind laktosefreie Milchprodukte eine Alternative.

Weitere Informationen 
Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 5 (8 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
25. August 2021