Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Soto Spezialitäten Süsskartoffel-Chia-Fritten

 

In den Fritten stecken mehr Gemüse und Getreideprodukte als Süßkartoffeln.

Verbraucherbeschwerde 

In der Verpackung befinden sich nur 17 % Anteil an Süßkartoffeln, der Rest wird durch anderes Gemüse aufgefüllt; das andere Gemüse ist durch keine weitere Mengenangabe gekennzeichnet; der Verbraucher geht bei der Beschriftung des Produkts davon aus, dass es sich ausschließlich um Süßkartoffel-Fritten handelt.
Verbraucher aus Freising vom 24.03.2019

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Der Produktname „Süßkartoffel-Chia-Fritten“ und die Abbildung sprechen für Pommes frites aus Süßkartoffeln bestreut mit Chiasamen. Tatsächlich bestehen die Fritten hauptsächlich aus verschiedenen Gemüsearten und Getreideprodukten.
Der Hersteller sollte die Aufmachung der Schauseite an die Zusammensetzung anpassen.

Darum geht’s:

Das Produkt heißt „Süßkartoffel-Chia-Fritten“ und die Abbildung zeigt orangefarbene Sticks mit schwarzen Punkten. Die Bezeichnung lautet „Sticks auf Gemüsebasis, vorfrittiert und tiefgefroren“. Die Zutatenliste führt „Süßkartoffeln (17 %)“ als erste Zutat auf. Danach folgen Kürbis, Karotten, Kartoffeln und Getreideerzeugnisse. Die Sticks enthalten außerdem drei Prozent Chiasamen.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

Außerdem macht die LMIV Vorgaben für die Bezeichnung eines Lebensmittels. Gibt es weder eine rechtlich vorgeschriebene noch eine verkehrsübliche Bezeichnung, so wird eine beschreibende Bezeichnung verwendet. Sie soll das Lebensmittel so benennen, dass Käufer die Art des Lebensmittels erkennen und es von ähnlichen Erzeugnissen unterscheiden können.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Üblicherweise handelt es sich bei „Fritten“ um ein Erzeugnis aus geschnittenen, rohen Kartoffeln. Bei „Süßkartoffel-Fritten“ können Verbraucher aus unserer Sicht ein vergleichbares Produkt aus Süßkartoffeln erwarten. Die „Sticks“ enthalten zwar Süßkartoffeln, bestehen jedoch insgesamt aus einem geformten Brei, der sich aus mehreren Gemüsearten zusammensetzt.

Fazit:

Der Hersteller sollte die Aufmachung der Schauseite an die Zusammensetzung anpassen.

Stellungnahme der organic veggie food GmbH, Bad Endorf

Kurzfassung:

Unser Produkt Süßkartoffel-Chia-Fritten stellen wir im Unterschied zu Pommes aus verschiedenen Zutaten her und formen diese zu Fritten. Für den Namen haben wir deshalb bewusst die Hauptzutat (Süßkartoffeln) plus eine besonders wertvolle Zutat (Chiasamen) gewählt, um diese von Süßkartoffel-Pommes zu unterscheiden. Eine Täuschung mit dem Namen „Süßkartoffel-Chia-Fritten“ können wir nicht erkennen.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
4. Juli 2019