Skip to content Skip to navigation

Archiv

GEPA Zarte Bitter Minze Schokolade

 

Schokolade mit der Werbeaussage „nur reine Kakaobutter“ enthält als weiteres Fett Butterreinfett

Verbraucherbeschwerde 

Angegeben auf der Verpackung ist "nur reine Kakaobutter", während das Produkt Butterreinfett enthält
Verbraucher aus Ostfildern vom 24.07.2016

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Werbeaussage „nur reine Kakaobutter“ kann bei der Schokolade „Zarte Bitter Minze“ Verbraucher täuschen, da das Produkt Butterreinfett enthält. Sofern außer Kakaobutter weitere, pflanzliche oder tierische Fette verwendet werden, ist die Werbung „nur reine Kakaobutter“ unzutreffend.

Darum geht’s:

Die als „Zarte Bitter Minze“ bezeichnete Bitterschokolade wirbt auf der Rückseite unter anderem mit der Aussage „nur reine Kakaobutter“. In der Zutatenliste steht Butterreinfett nach Kakaobutter als weiterer Fettbestandteil der Bitterschokolade.

Das ist geregelt:

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt, dass Informationen über Lebensmittel nicht täuschend sein dürfen, insbesondere in Bezug auf die Eigenschaften des Lebensmittels, wie die Zusammensetzung.

Nach der Kakaoverordnung dürfen bei Schokolade zusätzlich zur Kakaobutter bestimmte Mengen pflanzlicher Fette sowie Milchfette verwendet werden. Der Anteil an Milchfett darf, bezogen auf das Gesamtgewicht, nicht mehr als 40 % betragen.

Die verwendeten Zutaten sind im Zutatenverzeichnis aufzuführen.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die Aussage „nur reine Kakaobutter“ lässt darauf schließen, dass ausschließlich Kakaobutter und keinerlei andere Fette in der Schokolade enthalten sind. Steht im Zutatenverzeichnis neben Kakaobutter zusätzlich Butterreinfett, können sich Verbraucher getäuscht sehen.

Fazit:

Sofern außer Kakaobutter weitere, pflanzliche oder tierische Fette verwendet werden, ist die Werbung „nur reine Kakaobutter“ unzutreffend.

Stellungnahme der GEPA GmbH, Wuppertal

Kurzfassung:

Durch den Einsatz von Butterreinfett bei der „GEPA Zarte Bitter Minze“ wird die Gefahr von Bruch sowie Austreten und Austrocknen der Füllung minimiert. Es verleiht der Schokolade mehr Elastizität. Laut Kakaoverordnung darf Milchfett als tierisches Fett zugesetzt werden. Die Deklaration entspricht der LMIV. Dennoch werden wir den Folienhinweis bei der nächsten Druckauflage dank Ihres Hinweises präzisieren.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Der Anbieter kündigt an, den Verpackungstext bei der nächsten Druckauflage zu präzisieren.

Stand 
23. November 2016