Skip to content Skip to navigation

Freshona Gemüsepfanne „Rustikale Art“

 

Gemüsepfanne enthält unerwartet Zutaten vom Schwein.

Verbraucherbeschwerde 

Die Gemüsepackung […] befindet sich in der Gefriertruhe zwischen rein vegetarischen Gemüsepackungen/Gemüsepfannen und sieht aus wie eine ganz normale Gemüsepackung. Nach monatelangem Konsum habe ich nur per Zufall mal auf die Zutatenliste geschaut und gesehen, dass es Schweineschmalz und weitere Bestandteile von Schwein enthält. Ich war vollkommen überrascht, da ich niemals erwartet hatte, dass diese Packung Tierbestandteile enthält.
Verbraucher aus Frankfurt 06.11.2019

 

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Produktname, Abbildungen sowie die insgesamt grün gehaltene Gestaltung der Verpackung erwecken den Eindruck, die Gemüsepfanne sei vegetarisch. Der Hersteller sollte die Aufmachung der Schauseite so gestalten, dass klar wird, dass die Gemüsepfanne auch geringe Mengen Zutaten vom Schwein enthält.

Darum geht’s:

Auf der Schauseite der „Gemüsepfanne Rustikale Art“ zeigt eine Pfanne mit Gemüse, dahinter sind rohe Kartoffeln und Karotten abgebildet. Es sind ausschließlich vegetarische Zutaten zu sehen. In der Zutatenliste sind hinter Kartoffeln und verschiedenen Gemüsearten auch Schweineschmalz und geräucherter Schweinebauch zu finden.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Wir gehen davon aus, dass viele Verbraucher eine Gemüsepfanne als vegetarische Alternative zu einem Gericht mit Fleisch wählen. Die Schauseite der Verpackung lässt auch nichts anderes vermuten. Dort sind ausschließlich vegetarische Zutaten zu sehen. Die Blätter am oberen Rand sowie die insgesamt in grün gehaltene Gestaltung verstärken den Eindruck, es handele sich um ein vegetarisches Produkt. Auch der Zusatz „Rustikale Art“ lässt unserer Ansicht nach nicht automatisch darauf schließen, dass die Gemüsepfanne Zutaten vom Schwein enthält.  
Aus unserer Sicht passt daher die Zusammensetzung nicht zur Aufmachung.

Fazit:

Der Hersteller sollte die Aufmachung der Schauseite so gestalten, dass klar wird, dass die Gemüsepfanne auch geringe Mengen tierischer Zutaten enthält.

Stellungnahme der Copack Tiefkühlkost Produktionsgesellschaft mbH

Kurzfassung:

Der Anlass der Beschwerde ist die Annahme, dass das Produkt keine tierischen Zutaten enthalten würde. Die tierischen Bestandteile sind im Zutatenverzeichnis aufgeführt. Eine Hervorhebung ist rechtlich bedingt nur für Allergene möglich. Um zukünftige Verbraucherenttäuschungen zu vermeiden, wird derzeit geprüft, inwieweit die Aufmachung der Verpackung optimiert werden kann.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
22. Januar 2020