Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Angebot Holstein-Ei bei Sky XXL, Lübeck

 

Bio-Logos sind deutlich sichtbar. Sie gelten aber nicht für alle Angebote, was der Käufer leicht übersehen kann.

Verbraucherbeschwerde 

Ich finde die Darstellung des Ei-Angebotes der Marke "Holstein-Ei" in dem Markt irreführend. Das Schild, auf dem für die Eier geworben wird, ist grün gehalten und es sind Zertifizierungen (Naturland, Bio) angegeben. Darunter ein kleiner Hinweis "Zertifikate gelten für das jeweils so gekennzeichnete Produkt". In diesem Markt können allerdings keine Bio-Eier dieser Marke erworben werden, sondern nur Freilandeier.

Meines Erachtens ist dies eine Verbrauchertäuschung, da dem Verbraucher symbolisiert wird, dass es sich um Bio-Eier handelt. Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen Umstand bei der entsprechenden Stelle ansprechen würden.
Verbraucherin aus Lübeck vom 18.07.2018

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Auf dem Verkaufstray mit Kartons von Holstein-Ei werben Bio-Logos für Bio-Eier. Tatsächlich stehen jedoch keine Bio-Eier, sondern nur Freilandeier zum Verkauf. Der Anbieter sollte nicht mit „bio“ werben, wenn er tatsächlich Eier aus verschiedenen Haltungsformen anbietet.

Darum geht’s:

Der Supermarkt Sky XXL bietet Eier in einem Verkaufstray mit den Hinweisen „Holstein-Ei“, „Frische Eier vom Bauernhof“ sowie dem Naturland- und EU-Bio-Logo an. Der unter den Logos stehende Hinweis „Zertifikate gelten für das jeweils so gekennzeichnete Produkt“ ist um ein Vielfaches kleiner und daher beim Einkauf kaum wahrzunehmen. Zum Verkauf stehen tatsächlich lediglich Freiland- und keine Bio-Eier.

Das ist geregelt:

Nach der EU-Öko Verordnung dürfen Bezeichnungen wie ökologisch und biologisch sowie Verkleinerungsformen wie „Bio-“ und „Öko-“ in der Werbung nur für landwirtschaftliche Erzeugnisse in Lebensmitteln verwendet werden, die im Einklang mit der Verordnung stehen.

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt grundsätzlich, dass Informationen über Lebensmittel nicht täuschend sein dürfen, insbesondere in Bezug auf die Eigenschaften wie die Herkunft eines Lebensmittels.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Verbraucher, die vor dem Verkaufstray stehen, sehen die Bio-Logos deutlich. Sie erwarten unserer Ansicht nach, dass die dort angebotenen Eier aus ökologischer Haltung stammen. Sie können nicht damit rechnen, dass sie auf dem Eierkarton selbst überprüfen müssen, ob die Siegel auch auf dem Eierkarton stehen. Warum der Hinweis „Zertifikate gelten für das jeweils so gekennzeichnete Produkt“ derart unauffällig ist, ist nicht nachvollziehbar. Er reicht aus unserer Sicht nicht aus, um Verbraucher über das tatsächlich vorliegende Angebot klar zu informieren.

Fazit:

Der Anbieter sollte auf das Naturland- und EU-Bio-Logo verzichten, wenn er Eier aus verschiedenen Haltungsformen anbietet.

Stellungnahme der Sky XXL, Lübeck

Auf das Schreiben der Verbraucherzentrale vom 10.08.2018 liegt keine Antwort vor.

Stand 
29. Januar 2019