Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Garnelen mit und ohne Darm: Interview mit dem Deutschen Seafood Verband

Die dunkle Linie auf dem Rücken von Garnelen kann manchen Menschen den Appetit verderben, denn es handelt sich um den Darm samt Inhalt.

Man muss ihn vor dem Verzehr nicht entfernen, aber Viele möchten das. Alternativ kann man bereits entdarmte Garnelen kaufen. Doch auch diese werfen Fragen auf, wie Meldungen an Lebensmittelklarheit zeigen, denn auf der Bauchseite der Garnelen kann sich ebenfalls eine dunkle Linie befinden.

Deswegen haben wir Fachleute zum Entdarmen von Garnelen befragt.

Hier die Antworten des Deutschen Seafood Verbands e.V.:

Lebensmittelklarheit.de: Sollte der Darm bei Garnelen grundsätzlich entfernt werden? Gibt es dafür gesundheitliche Gründe?

Logo Seafood Verband: Das Entfernen des Darms ist eine ästhetische Angelegenheit und beruht auf keinem gesundheitlichen Grund. De facto wird in vielen europäischen Ländern der Darm gar nicht entfernt. Auch bei kleinen Garnelen wird der Darm aus technischen Gründen nicht entfernt. Je nach Bodenbeschaffenheit ist der Darm mehr oder weniger sichtbar.

Lebensmittelklarheit.de: Lässt die Angabe „zubereitungsfertig“ auf Verpackungen darauf schließen, dass die Garnelen bereits entdarmt wurden?

Seafood Verband: Nein, nur der Wortlaut „entdarmt“ weist darauf hin, ob die Garnelenschwänze entdarmt sind oder nicht. Wie bereits unter Frage 1 gesagt, gibt es eine ganze Reihe von kleinen Garnelen, zum Beispiel alle Kaltwasser Garnelen (Pandalus borealis) oder auch die bekannten Nordseekrabben (Crangon crangon), welche nicht entdarmt sind und trotzdem „zubereitungsfertig“ sind.

Lebensmittelklarheit.de: Wie wird bei Garnelen der im Rücken liegende Darm entfernt, ohne dafür die Rückseite des Tieres aufschneiden zu müssen? 

Seafood Verband: Es gibt 2 Methoden, um den Darm von dem Garnelenrücken zu entfernen:

Der Rücken wird aufgeschnitten und der Darmstrang herausgezogen.

Es wird eine kleine Öffnung in den Rücken geschnitten und der Darm wird aus dieser Öffnung gezogen (pin deveined). Das Risiko ist jedoch, dass der Darmstrang reißt und ein kleiner Teil in dem letzten Schwanzsegment verbleibt.

Lebensmittelklarheit.de: Ist der Darm sowohl bei gekochten Garnelen als auch bei Rohware immer vom außen sichtbar, so dass sich Käufer selbst davon überzeugen können, ob Garnelen entdarmt sind?

Seafood Verband: Die Sichtbarkeit des Darms hängt nicht davon ab, ob die Garnele roh oder gekocht ist, sondern von der Bodenbeschaffenheit des Meeresgrundes auf dem sie lebt.

Lebensmittelklarheit.de: Worum handelt es sich bei dem Darm-ähnlich aussehenden Strich auf der Bauchseite des Tieres? Garnelen ohne Darm mit Nervenstrang an der Bauchseite

 

Seafood Verband: Bei dem „Strich“ auf der Bauchseite des Garnelenschwanzes handelt es sich um den, bei der „White Tiger Garnele“ (Litopeneaus vannamei) charakteristisch sichtbaren, Nervenstrang. Dieser färbt sich beim Kochen rot.

Letzte Änderung 
27. April 2016
Hinweis

Bitte beachten Sie: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden nicht aktualisiert.

Kommentare

Seit meiner Jugend esse ich mit Genuss "Granat", über dies Thema habe ich nie etwas gehört. Mir schmeckt's so wie die Nordseekrabben vom Fischer kommen!


Meine Garnelen hatten keinen Nervenstrang an der Bauchseite und keinen Einschnitt an der Rückenseite, sondern einen prall gefüllten schwarzen Darm. Guten Appetit!!!


Bei "Äs­the­tischer Grund" musste ich schmunzeln. Der "Grund" wurde vermutlich von genau den gleichen reichen Schnödeln erfunden, die von Katzen ausgeschiedene Kaffeebohnen zermahlen und den Sud daraus trinken. Ist ja was ganz "besonderes".