Fragen & Antworten

Betriebsnummern im Identitätskennzeichen

Frage

Auf meinem Frischkäse steht nur die Handelskette als verantwortlicher Lebensmittelunternehmer und im Identitätskennzeichen ein Symbol DK für Dänemark, darunter M198 und darunter EC. Was verbirgt sich hinter der Nummer? Für deutsche Hersteller gibt es eine Liste, die mir den Produzenten verrät. Gibt es für EU-Länder auch eine solche Aufstellung?

Antwort

Die Betriebsnummer im Identitätskennzeichen verrät nicht den Produzenten, sondern den Betrieb, der das Lebensmittel zuletzt bearbeitet oder verpackt hat.

Jedes EU-Land führt eine eigene Liste mit Betriebsnummern. Für Verbraucher:innen hat die Liste nur eine begrenzte Aussagekraft, denn aus der Nummer lässt sich nicht immer der Erzeugerbetrieb feststellen. Vielmehr dienen die Nummern der Lebensmittelüberwachung zur Rückverfolgbarkeit der Ware. Da die Betriebe dokumentieren müssen, woher sie ihre Waren erhalten, kann die Lebensmittelüberwachung die Lebensmittel und deren Rohstoffe bis zum Erzeuger zurückverfolgen.

Für Deutschland finden Sie die Liste mit den Betriebsnummern beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

Für Dänemark ist die entsprechende Liste beim Ministerium für Lebensmittel, Landwirtschaft und Fischerei zu finden. Der Liste zufolge steht die Nummer M198 für die Molkerei Arla Foods in Holstebro.
 

Hinweis: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden in der Regel nicht aktualisiert.

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag?
Durchschnitt: 5 (4 Stimmen)

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type='1 A I'> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id='jump-*'> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.