Skip to content Skip to navigation

Resistentes Maltodextrin in Müsli

Bei einem Müsli steht in der Zutatenliste an zweiter Stelle: "resistentes Maltodextrin". Soll das noch ein Müsli sein oder ist das ein medizinisches Produkt?

Frage

Bei einem Müsli steht in der Zutatenliste an zweiter Stelle: "resistentes Maltodextrin", das heißt, man kann davon ausgehen, dass da 10 bis 20 Gramm resistentes Maltodextrin pro 100 Gramm enthalten sind. Soll das noch ein Müsli sein oder ist das ein medizinisches Produkt? Soll das dem Verbraucher klar sein, dass er sich hier große Mengen unverdaulicher künstlich zugesetzter Ballaststoffe zuführt?

Antwort

Während verdauliche Maltodextrine bereits seit Längerem in Lebensmitteln eingesetzt werden, ist der Zusatz von resistentem Maltodextrin nach unseren Beobachtungen relativ neu. Die Herstellungsweise ist aber ähnlich: Dextrine werden aus Stärke durch Einwirkung von Enzymen, Säure oder Hitze gewonnen.  

„Resistentes Maltodextrin“ ist unverdaulich. Es wirkt im Darm als Ballaststoff und erhöht beispielsweise das Stuhlvolumen. Die Wirkung auf den Darm wird in ersten Studien als positiv eingeschätzt.

Wir stimmen Ihnen zu, dass Maltodextrin – im Gegensatz zu natürlich vorkommenden Ballaststoffen in Getreide – eine stärker verarbeitete Zutat ist. Wir können auch gut nachvollziehen, dass Sie diese „künstlichen“ Ballaststoffe in einem Müsli ablehnen. Da es für Müsli aber keine rechtlichen Regelungen gibt, ist aus unserer Sicht die Zutat Maltodextrin in einem Müsli zulässig. Die Zugabe einer derart großen Menge ist sicher ungewöhnlich, aber vermutlich rechtlich nicht zu beanstanden.

Solange der Anbieter das Müsli nicht als „naturbelassen“ oder „natürlich“ bewirbt, liegt aus unserer Sicht keine Täuschung vor. Wenn Sie hochverarbeitete Zutaten wie Maltodextrin vermeiden möchten, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, die Zutatenliste genau zu lesen.  

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.3 (8 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
3. März 2020