Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Werbung für Cascina Stella „Salami mit Trüffel“ auf gourmondo.de

 

Salami mit Trüffel enthält keine Trüffelbestandteile sondern lediglich Trüffelaroma

Verbraucherbeschwerde 

Die Firma gourmondo.de verkauft online zwei italienische Salamis (eine große, eine kleine) der Firma Cascina Stella unter dem Namen "Salame crudo al tartufo, Salami mit Trüffel". Erst im Kleingedruckten liest man, dass die Salami gar keine Trüffelstücke enthält, sondern nur mit Trüffelöl gewürzt ist. Korrekt müsste die Salami also "Salami mit Trüffelöl" heißen. Das ist für mich Verbrauchertäuschung. Auch ich bin darauf hereingefallen.

Auf meine Beschwerde bei gourmondo.de gab es bisher (seit ca. 2 Wochen) keine Reaktion. Auch die von mir verfassten negativen Online-Rezensionen wurden bisher nicht veröffentlicht. Ich bitte sie, den Sachverhalt zu veröffentlichen.
Verbraucher aus Witten vom 09.11.2016

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Im Shop auf gourmondo.de wird unter anderem „Salami mit Trüffel“ zum Kauf angeboten. Laut Zutatenliste enthält die Salami statt Trüffelbestandteile lediglich Trüffelaroma. Um Missverständnisse zu vermeiden, sollte der Anbieter den Produktnamen den Zutaten entsprechend wählen.

Darum geht’s:

Der Produktname einer Salami des Herstellers Cascina Stella auf der Internetseite des Anbieters lautet „Salami mit Trüffel“. In der Beschreibung nennt der Anbieter typische Zutaten wie Knoblauch sowie "Trüffelöl von weißen Trüffeln". Das Zutatenverzeichnis wiederum führt lediglich "weiße-Trüffel-Aroma".

Das ist geregelt:

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt grundsätzlich, dass Informationen über Lebensmittel nicht täuschend sein dürfen, insbesondere in Bezug auf die Eigenschaften des Lebensmittels wie Zusammensetzung.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Aufgrund der Auslobung der Zutat Trüffel im Produktnamen ist unserer Ansicht nach die Erwartung naheliegend, dass die Salami Trüffelbestandteile enthält. Wenn jedoch stattdessen lediglich Trüffelaroma verarbeitet wird, können Verbraucher irritiert sein. In diesem Fall ist es besonders ärgerlich, da der Trüffelpilz als seltenes und hochpreisiges Produkt bekannt ist und der Salami somit eine höhere Qualität zugesprochen wird.

Fazit:

Der Anbieter sollte die Produktwerbung und den Produktnamen so gestalten, dass kein falscher Eindruck über die Qualität oder Zusammensetzung der Salami entsteht.

Stellungnahme der Gourmondo Food GmbH, München

Kurzfassung:

Die „Salame crudo al tartufo, Salami mit Trüffel“ enthält sowohl in der Beschreibung als auch in der Zutatenliste die korrekten Zutaten. Die deutsche Übersetzung „Salami mit Trüffel“ soll ganz klar auf den Trüffelgeschmack der Salami hinweisen. Um jegliche Unklarheiten zu vermeiden, haben wir das Produkt in „Salame crudo al tartufo, Salami mit Trüffelöl verfeinert“ umbenannt.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Der Anbieter hat inzwischen verschiedene Änderungen auf der Website vorgenommen – die Kritikpunkte jedoch nicht ausgeräumt. Aktuell fehlt die Bezeichnung in deutscher Sprache. Es heißt nur noch „Salame crudo al Tartufo“.

Stand 
8. Mai 2017