Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Nutry Frubis, 20 g, Beispiel Sorte Erdbeeren

 

Überraschend auch 20 Prozent Zucker enthalten

Verbraucherbeschwerde 

Auf der Verpackung steht "Frucht 100 % knusprig". Ich dachte, da wäre 100 % Frucht drin, aber die Zutatenliste besagt Frucht (80 %) und Zucker.
Frau L. aus Braunschweig vom 19.09.2017

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Das Produkt kann den Eindruck erwecken, dass es aus 100 Prozent Frucht besteht. Tatsächlich sind es nur 80 Prozent Frucht und 20 Prozent Zucker. Der Hersteller sollte durch Aufmachung und Werbung keinen falschen Eindruck über die Zusammensetzung erwecken, auch nicht in Bezug auf den Gehalt an Vitaminen.

Darum geht’s:

Das Produkt wirbt auf der Schauseite der Verpackung mit „Frucht 100 % knusprig“ und zeigt die Abbildung von zehn Erdbeeren. Auf der Rückseite ist der Hinweis „Frubis besteht aus schonend getrockneten Früchten“ aufgedruckt. Die Zutatenliste zeigt, dass das Produkt 80 Prozent Erdbeeren und 20 Prozent Zucker enthält.

Das ist geregelt:

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt grundsätzlich, dass Informationen über Lebensmittel nicht täuschend sein dürfen, insbesondere in Bezug auf die Eigenschaften des Lebensmittels. Unter Eigenschaften wird auch die Zusammensetzung eines Lebensmittels verstanden.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die Aufmachung des Produkts legt nahe, dass es sich um Trockenfrüchte ohne weitere Zusätze und Zutaten handelt. „100 Prozent“ können Käufer gleichbedeutend mit „rein“ verstehen. Daher ist nachvollziehbar, wenn sie keine weiteren Zutaten erwarten.

Fazit:

Der Anbieter sollte nicht mit „Frucht 100 % knusprig“ werben, wenn das Produkt weitere Zutaten enthält.

Stellungnahme der NuviFruits SA., Portugal

Auf die Schreiben der Verbraucherzentrale vom 22.11.2017 und 06.04.2018 liegen keine Antworten vor.

 

 

Status 

Gemäß der Unterlassungserklärung muss der Anbieter die Produktaufmachung ändern. Wie diese Änderung aussehen wird, hat er auch auf Nachfrage bisher nicht mitgeteilt.

Stand 
5. Juni 2018