Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Liebhart’s Vitana Mango

 

Mehr Rosinen und Zitronensaft als Mango

Verbraucherbeschwerde 

Ist es in Ordnung, wenn bei einem als "Mango-Fruchtschnitte" bezeichneten Produkt der überwiegende Hauptanteil aus Rosinen besteht? Bei den angegebenen 49 % Gesamtfruchtanteil und 19 % getrockneter Mango sowie 4 % Mangosaftkonzentrat und nicht genannter Menge Zitronensaftkonzentrat müssten das doch ca. 26 % Rosinen sein – oder muss man das anders rechnen?
Verbraucherin aus Huntlosen vom 11.07.2017

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Aufgrund der Angabe „Mango“ und der Fruchtabbildung können Verbraucher eine Fruchtschnitte erwarten, die hauptsächlich aus Mango besteht. Bei einem Gesamtfruchtanteil von 49 Prozent übernehmen dagegen Rosinen den Hauptanteil, während der Mangoanteil insgesamt bei 23 Prozent liegt. Der Hersteller sollte auf der Schauseite mit den abgebildeten und genannten Zutaten die tatsächliche Zusammensetzung des Produktes widerspiegeln.

Darum geht’s:

Der Produktname lautet “Liebhart’s Vitana Mango“ und die Bezeichnung auf der Rückseite der Verpackung „Bio-Mango-Fruchtschnitte“. Die Vorderseite zeigt eine Mango und zwei aufgeschnittene Mangospalten. Laut der Zutatenliste auf der Verpackungsrückseite beträgt der Gesamtfruchtanteil der Schnitte 49 Prozent, wobei die beworbenen Zutat Mango zu 19 Prozent in getrockneter Form und zu 4 Prozent als Saftkonzentrat enthalten ist. Die restlichen 26 Prozent des Fruchtanteils machen Rosinen und Zitronensaftkonzentrat aus.

Das ist geregelt:

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt grundsätzlich, dass Informationen über Lebensmittel nicht täuschend sein dürfen, insbesondere in Bezug auf die Eigenschaften des Lebensmittels wie die Zusammensetzung.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Aufgrund des Produktnamens und der Aufmachung der Vorderseite des Riegels ist es naheliegend einen höheren Anteil an Mango in der Fruchtschnitte zu erwarten. Dagegen werden Verbraucher mit einem wesentlichen Anteil Rosinen – auf der Schauseite gibt es keinen Hinweis dazu – aufgrund der Aufmachung des Produktes nicht rechnen.

Fazit:

Die Kennzeichnung und Aufmachung sollte die Zusammensetzung des Produktes klar widerspiegeln.

Stellungnahme der Liebhart Holding GmbH & Co. KG, Detmold

Kurzfassung:

Bei Berechnung mit einer Kommastelle liegt die Summe der Mangoanteile (23,7 %) vor dem Rosinenanteil (23,3 %). Eine geringfügige Rezepturmodifikation werden wir prüfen, damit sich der höhere Mangoanteil deutlicher in der Deklaration darstellt.

Stellungnahme Downloads 
Status 

Der Anbieter kündigt die Prüfung einer geringfügigen Rezepturanpassung an.

Stand 
17. November 2017